2456173

Live Home 3D mit Dark Mode und mehr AR-Funktionen

17.09.2019 | 17:42 Uhr | Thomas Hartmann

Die plattformübergreifende Software von Belight für die virtuelle Inneneinrichtung bringt zahlreiche Neuerungen auch fürs kommende iOS 13.

Mit Live Home 3D lassen sich laut Entwickler Belight detaillierte Grundrisse und 3-D-Renderings erstellen, um auf virtuelle Weise so einfach wie genau einen Raum oder ein ganzes Haus zu gestalten und mit Möbeln auszustatten. Dabei setzt der Entwickler nun auch ganz stark auf AR (Augmented Reality), die auch seitens Apple auf der iOS-Plattform eine immer stärkere Rolle spielen soll.

Die neue Version unterstützt jetzt zum einen den Dunkelmodus in iOS 13 . Spannender aber ist die neue AR-Option mittels der Collaborative Sessions, die auf ARKit 3 basiert, wodurch sich virtuelle Objekte auf einem Gerät bewegen oder drehen lassen und dies gleichzeitig auf einem anderen iPhone gespiegelt zu bekommen. Mit ”People Occlusion in AR” lassen sich reale Menschen auf dem Bildschirm in die virtuelle Wohnumgebung einblenden, was eine noch realistischere Ansicht möglich machen soll. Und mit den neuen iOS-13-Gesten mit drei Fingern können rasch die entsprechenden Aktionen wie Widerrufen, Ausschneiden, Kopieren und Einfügen ausgeführt werden. Und sogar das Sonnenlicht soll in der AR-Umgebung aufgrund von Geolocation korrekt dargestellt werden.

Live Home 3D nimmt vor allem den neuen User an der Hand mit zahlreichen Tipps. Hinzugekommen sind ferner über 50 neue 3D-Modelle,  das Backup für die Objektbibliothek und die Wiederherstellung sollen deutlich schneller gehen, und auch neue Video-Tutorials sind hinzugekommen.

Die neue Version 3.7 unterstützt im kommenden iPadOS voraussichtlich ab 30. September die Funktion, mehrere Fenster einer App gleichzeitig aufzurufen und daran zu arbeiten.

Während die einfachste Version von Live Home 3D – Interior Design für iOS kostenlos im App Store erhältlich ist  (ab iOS 11.0), kosten die Ausgaben mit erweiterten Funktionen wie Wasserzeichen aus dem Export entfernen, Verwenden eigener Bilder als Texturen und anderes mehr für die Standard-Version 11 Euro, wer die Pro-Variante haben will, unter anderem mit unbegrenzter Geschossanzahl, Aufrissansicht, verbesserter Exportqualität, Licht-Editor und anderen Features, zahlt dafür 22 Euro. Diese sind auch als In-App-Kauf verfügbar.

Die Versionen für Mac und Windows sind direkt über die Homepage des Entwicklers erhältlich.

Macwelt Marktplatz

2456173