2419496

Luminar Plug-in ”Flex” für Photoshop, Apples Foto & Co.

01.04.2019 | 11:15 Uhr | Thomas Hartmann

Skylum Software präsentiert mit Luminar Flex eine neue, eigenständige Software, die in den Workflow fast jedes Fotografen eingebaut werden könne.

Denn mit Luminar Flex können Fotografen die Stamm-Bildsoftware ihrer Wahl weiterhin verwenden und gleichzeitig die Bearbeitungsfunktionen von Luminar wie Accent AI-Filter oder den AI Sky Enhancer innerhalb ihrer regulären Bildbearbeitung nutzen. Die Erweiterung Luminar Flex ist als Plugin mit Photoshop, Lightroom Classic, Photoshop Elements und Photos für Mac kompatibel.

Luminar 3 selbst ist eine All-in-One-Verwaltungs- und Bildbearbeitungslösung, die wir hier  getestet haben .

Auf einer eigenen Website stellt Skylum (ehemals Macphun) die neue eigenständige Lösung dar, für welche die bisherige Plug-in-Funktion aus Luminar 3 verschwindet, dieses ist nun eine reine Standalone-Lösung. Sowohl Luminar Flex als auch Luminar 3 mit Bibliotheks-Modul bieten Plugi-n-Optionen für gängige Fotosoftware.

Luminar Flex soll ab dem 4. April verfügbar sein und wird laut Anbieter für alle Luminar 2018- und Luminar 3-Anwender kostenlos zur Verfügung gestellt. Luminar Flex wird auch für Neukunden erhältlich sein, diese zahlen dafür 59 Euro statt 69 Euro für das eigenständige Luminar 3.

Luminar Flex letztlich als Plug-in in Photoshop, Lightroom Classic, Photoshop Elements sowohl unter Windows als auch mit dem Mac verwenden, außerdem mit Apple Photos sowie Aperture auf Apple-Rechnern. Die Systemvoraussetzungen dürften dieselben wie für Luminar 3 sein: ab Windows 7 (ausschließlich 64 Bit) sowie mindestens macOS 10.11.5. Weitere Details gibt es auf dieser Seite .

Macwelt Marktplatz

2419496