2665996

M2 vs. M1: Benchmark bestätigt Performance-Versprechen

17.06.2022 | 14:30 Uhr |

Kann der M1 einpacken? Ersten Benchmarks zufolge hält der M2, was Apple verspricht.

Noch rund eine Woche, dann dürften die ersten Kund:innen Geräte mit Apples neuem M2-Chip in den Händen halten. Dann wird nämlich das neue Macbook Pro M2 ausgeliefert ( vorbestellbar ab heute, 14:00 Uhr ). Apple selbst gibt beim M2 eine Leistungssteigerung von 18 Prozent gegenüber dem M1 an.

Ein frischer Benchmark des M2 bestätigt nun Apples Behauptung, denn am 15. Juni wurden auf Geekbench Ergebnisse für einen "Mac14,7" hochgeladen, bei dem es sich offensichtlich um ebendieses neue Macbook Pro handelt. So schneidet der M2 in der Single-Core-Performance rund 11 % besser ab als der M1 (1.730 vs. 1.919 Punkte), in der Multi-Core-Performance sogar rund 18 Prozent besser (7.578 vs. 8.928 Punkte).

Lesetipp : Macbook Air M2 vs. Macbook Air M1: Lohnt sich das Upgrade?

Einen deutlich größeren Sprung macht der M2 bei der Grafikleistung. Apple selbst gibt hier eine Verbesserung von 35 % an, im Geekbench Metal Benchmark erreicht der System-on-a-Chip aber sogar 30.627 Punkte, was gegenüber dem M1 mit durchschnittlich rund 21.500 Punkten einer Verbesserung von 42 Prozent entspricht. Wahrscheinlich lässt sich das nicht zuletzt auf die höhere Anzahl der GPU-Kerne zurückführen, denn im Gegensatz zum M1 mit sieben oder acht Kernen gibt es beim M2 die Wahl zwischen acht und zehn.

Ausgehend davon, dass die Ergebnisse so kurz vor der Markteinführung des M2 erscheinen, ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um einen guten Anhaltspunkt für die Leistungssteigerung des M2 gegenüber seinem Vorgänger handelt. Ein umfangreiches Bild dürfte sich in einer Woche ergeben, wenn die Benchmarks der ersten Macbook Pro M2 eintrudeln.

Wenn Sie sich für die Ergebnisse des Geekbench im Detail interessieren, erreichen Sie die ausführlichen Berichte über folgende Links: CPU 1 , CPU 2 , //browser.geekbench.com/v5/cpu/15482594:CPU 3 , GPU .

Macwelt Marktplatz

2665996