2174140

Chinesisches Office-Plagiat schafft es auf Platz 6 im Mac App Store

01.02.2016 | 14:54 Uhr |

Das Problem ist wohl so alt wie das Internet – immer wieder versuchen billige Kopien am Erfolg des Originals teil zu haben.

OneOffice verspricht in der Beschreibung im Mac App Store eine einfache Art und Weise, die Office-Dokumente wie Word, Excel oder Powerpoint anzulegen und zu verwalten. Der Entwickler will dafür rund 25 US-Dollar. Die App erschien im US-Store vor mehr als einer Woche und schaffte es immerhin auf Platz sechs der besten Bezahl-Apps. Der Erfolg im Store und die vielen Verkäufe wären hoch verdient, wenn nicht ein Haken an der Sache: Die App macht nicht anderes als die Online-Versionen von Word und Excel in einer Web-Frame darzustellen und diese Darstellung in eine App zu packen. Der Nutzer zahlt so quasi doppelt – einen ziemlich hohen Preis für die App und anschließend die Abogebühren an Microsoft, denn die Software Office 365 lässt sich nur nach dem Abo-Abschluss mehr oder weniger nutzen.

Wie diese App überhaupt durch die Prüfung von Apples Review-Team durchgegangen ist, ist momentan nicht klar, denn Apple schreibt in seinen Entwickler-Richtlinien vor:

2.13: Apps, die einfach Web-Darstellungen, Content-Aggregatoren oder eine Sammlung von Links sind, können abgewiesen werden.

8.5 Apps dürfen nicht die geschützten Inhalte Dritter wie Markennamen, Patente etc. nutzen. Eine Erlaubnis dazu muss auf Anfrage des Apple-Review-Team erteilt werden.

Durch diese Richtlinien wollte Apple bereits vor Jahren verhindern, dass offensichtliche Kopien der erfolgreichen Apps wie Angry Birds oder Clash of Clans verhindert werden. Vor einigen Jahren hatte insbesondere der iOS-Store mit der Flut von billigen chinesischen Kopien der Apps zu kämpfen ( Macwelt berichtete ). Im iOS-Store hat Apple mehr oder weniger das Problem in den Griff bekommen, doch in den Mac App Store rutschen immer wieder minderwertige Apps durch, die nur hinter ein paar schnellen Cents (oder Euro) der Nutzer her sind. Zuletzt hat es den Mac App Store Ende 2014 erwischt .

Lesetipp: Steckt der Mac App Store in der Krise?

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2174140