2495537

Mac-Fachhändler und Corona: Reparatur und Service weiter verfügbar

24.03.2020 | 17:27 Uhr | Stephan Wiesend

Die Ladengeschäfte der meisten Apple-Fachhändler sind geschlossen, viele bieten aber neben Online-Handel die wichtigsten Service-Angebote.

Für den deutschen Einzelhandel ist die Schließung von Ladengeschäften eine Katastrophe, ist doch eine baldige Wiedereröffnung ungewiss und die Fixkosten enorm. Für einen Konzern wie Apple mag die Schließung der Stores verkraftbar sein, für den Fachhandel aber nur sehr begrenzte Zeit. Viele Mac-Fachhändler wie Gravis, Comspot und zahllose kleine Einzelläden bieten aber weiter Beratung und Verkauf. Da die Bestimmungen in vielen Bundesländern abweichen gibt es dabei aber große Abweichungen – so kann man in Dortmund etwa ein zu reparierendes Gerät abgeben, in München nicht. In den nächsten Wochen kann sich hier außerdem noch viel ändern.

Wenig ändert sich für Firmen, die schon länger auf Online-Handel setzen wie etwa Mactrade oder Notebooksbilliger. Aber auch bei diesen Anbietern kann Covid-19 durch Krankheiten und Home-Office für längere Lieferzeiten sorgen. Wie haben einige der größeren Anbieter ausgewählt und ihr aktuelles Angebot aufgelistet. Was man wissen sollte: Auch viele kleine regionale Läden bieten weiterhin telefonische Beratung, Reparaturen oder Verkauf. So bietet etwa der Münchner Händler Salespoint jetzt Beratung per Facetime und Telefon , viele Systemhäuser wie Aixxess sind für ihre Kunden weiter per E-Mail und Telefon erreichbar. Wir können leider aus Platzgründen nur eine begrenzte Auswahl an Angeboten auflisten. Eine Liste aller autorisierten Apple-Händler ist inklusive Kontaktdaten hier verfügbar .

Gravis

Die Laden der Fachhändler-Kette sind deutschlandweit für Kundenverkehr geschlossen, der Onlineshop ist weiter verfügbar.  Allerdings gibt es in manchen Filialen die Möglichkeit, seine Geräte zur Reparatur abzugeben und abzuholen. Weiterhin angeboten werden Reparaturen, man kann in jedem Fall sein Gerät per Paket an die zentrale Reparaturwerkstatt von Gravis versenden. Ausgenommen sind aber iMac und iMac Pro. Gravis bittet allerdings um Verständnis, falls es zu Verzögerungen kommen könnte.

Update vom 24.3.

Wie uns Gravis nach Erscheinen des Artikels mitteilte, ist bei einigen Filialen weiterhin die Abgabe zur Reparatur und spätere Abholung möglich – etwa in den Filialen in Berlin, Freiburg und Köln . Über die Filialübersicht kann man den aktuellen Stand bei den einzelnen Filialen abfragen. In Berlin kann der Anbieter sogar das defekte Gerät zu Hause beim Kunden abholen und nach Reparatur wieder liefern, der Dienst nennt sich Ride & Repair.

Comspot

Bei Comspot sind alle Stores und Repair Hubs geschlossen, Online-Bestellungen sind möglich. Auch dieser Händler bietet weiter Reparaturen an. Der Ablauf:  Man erstellt über Comspot ein  DHL-Versandlabel und schickt das Gerät auf Kosten von Comspot zu. Ein unverbindlicher Kostenvoranschlag wird erstellt, nach einer Zustimmung wird dann das Gerät repariert – oder zurückgeschickt.  Die üblichen Reparaturpreise sind aber auch in einer Reparatur-Preisliste aufgeführt, Kontakt ist per E-Mail und Telefon möglich.

Compustore

Die Kette Compustore hat landesweit Filialen, hier ist das noch angebotene Spektrum recht unterschiedlich. Einige Filialen sind aktuell geschlossen, viele bieten aber telefonische Beratung und Bestellung, Bestellungen sollen noch am gleichen Tag ausgeliefert werden. Bei der Reparaturabwicklung ist eine telefonische Anfrage zu empfehlen.

Manche Filialen haben eine Sondergenehmigung der Behörden, hier ist die persönliche Abgabe in der Filale möglich: Aktuell etwa im Compustore Regensburg, Compustore Nürnberg, Theile Speyer, Bense Dortmund, Bense Münster, Bense Düsseldorf.

Implement IT

Der Apple-Spezialist ist sowohl Systemhaus als auch Betreiber von sechs Ladengeschäften im Südwesten. Online-Bestellung ist weiterhin möglich, auch die Angestellten sind telefonisch erreichbar. Reparaturen werden weiter durchgeführt. Die Mitarbeiter des Systemhauses sind weiterhin telefonisch erreichbar, Kundenbesuche und Warenabholung sind aber aktuell nicht möglich.

Cyberport

Cyberport ist wohl vor allem als Online-Händler bekannt, bietet aber über Service-Dienste wie das Aufrüsten von Macs und Reparaturen an. Wie man uns ausdrücklich bestätigte, werden Reparaturen weiter durchgeführt. Das Gerät muss aber eingeschickt werden.

Reparaturen von Smartphones und Tablets führt Cyberport über den Dienstleister W-Support durch. Reklamationen von defekten Geräten sind möglich, der Altgeräte-Service ist aktuell allerdings nicht verfügbar. Cyberport weist aber darauf hin, dass bei Anfragen per Telefon längere Wartezeiten möglich sind.

EP: Läden – Electronic Partner

Unter dem Namen Electronic Partner sind zahlreiche Fachgeschäfte organisiert, die ebenfalls ihre Verkaufsflächen schließen mussten. Diese bieten weiterhin aber Telefonservice für die Beratung und Bestellung. Online-Bestellungen sind weiterhin möglich, auch per E-Mail. Auch der Kundendienst bleibt im Einsatz.

Expert

Auch die Fachhandelskette Expert setzt auf telefonische Beratung und Online-Bestellung. Die Adresse und Telefonnummer des nächsten Marktes erfährt man über die Expert-Homepage. Zusätzlich sind bei manchen Läden auch Bestellung und Reservierung per WhatsApp und Facebook Messenger möglich.

Mediamarkt

Die Filialen des Mediamarkts sind geschlossen, es gibt aber weiterhin eine Abholmöglichkeit. Die Kette hat in vielen Filialen eine spezielle Abholstation eingerichtet, in der „unter Einhaltung höchster Infektionsschutzmaßnahmen“ die Abholung möglich ist. Abholzeiten sind Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr.

Unsere Meinung:

Es wäre sehr schade, wenn die Corona-Krise eine funktionierende Händler-Landschaft schädigen würde. Bieten diese doch eine wertvolle Bereicherung für die Apple-Plattform und wichtige Ergänzung zu den relativ wenigen deutschen Apple Stores. Wir hoffen, dass Kunden den jeweiligen Fachhändlern auch in den nächsten Wochen die Treue halten werden.

Macwelt Marktplatz

2495537