2582591

Mac Mini M1 jetzt mit 10 Gigabit Ethernet

22.04.2021 | 16:15 Uhr | Halyna Kubiv

Ein neuer Mac Mini M1 wurde auf der Keynote nicht vorgestellt, Apple bietet dafür eine neue Konfigurationsoption.

Noch vor wenigen Tagen konnte man den neuen Mac Mini mit M1-Chip nur mit der Option "Gigabit Internet" bestellen, jetzt gibt es zur Auswahl bei der Konfiguration ein zusätzliches Feld "10 Gigabit Ethernet" für schnelleres LAN. Die zusätzliche Geschwindigkeit kostet 115 Euro mehr, diese kann man dem Einstiegsmodell für 799 Euro sowie dem teureren Mac Mini für 1099 Euro hinzufügen. Der RJ-45-Port im Mac Mini kann nun auf die Geschwindigkeiten des Nbase‑T Standards mit 1 Gbit, 2,5 Gbit, 5 Gbit und 10 Gbit aufgerüstet werden. Der Intel-Mac Mini bot die Aufrüstung auf 10 Gigabit Ethernet schon davor.

Mac Mini M1 im Macwelt-Test: eine kleine Sensation!

Wer sich für den Kauf entscheidet, soll sich noch etwas gedulden, die schnellere Version vom Mac Mini M1 ist erst ab dem 6. Mai verfügbar. Davor sollte man Apples Support-Dokument auf die Kompatibilität der eigenen Verkabelung zum Apples Rechner überprüfen. Laut dem Hersteller erlaubt nicht jede Generation des Kupferkabels maximale Übertragungsraten von 10 Gigabit: Ein Standard-Kabel mit verdrillte Aderpaaren der Kategorie 6 wird die maximale Geschwindigkeit nur bei der Kabellänge von 55 Meter unterstützen. Für die Länge von 100 Meter ist die Kategorie 6a oder neuer des Twisted-Pair-Kupferkabels notwendig.

Macwelt Marktplatz

2582591