2570376

Macbook Air 15 Zoll mit Magsafe wohl erst 2022

25.02.2021 | 09:32 Uhr | Halyna Kubiv

Im vergangenen Jahr hat das Macbook Air mit M1 den nächsten großen Schritt unternommen, doch äußerlich änderte sich nichts.

Alle drei Macs, die Apple im November 2020 mit dem neuen Apple Silicon ausstattete, blieben beim alten Design – nur beim Mac Mini änderte sich die Farbe. Doch es gibt immer mehr Gerüchte, dass Apple auch seine Macbooks und Macs von außen etwas polieren möchte. Dran sind angeblich das Macbook Pro 16 Zoll und Desktop-Macs wie iMac und Mac Pro .

Nun berichtet " Bloomberg " mit Verweis auf eigene Quellen in der Firma, dass Apple ebenfalls sein Einsteiger-Modell Macbook Air überarbeiten will. Das bestehende Macbook Air 13 Zoll soll noch dünner und leichter werden. Wie bei anderen Apple-Laptops sollen die Bildschirmrahmen schmaler werden, sodass die Bildschirmoberfläche wachsen kann. Magsafe soll ebenfalls zurückkehren, in welcher Form auch immer. Das Gerät ist für Ende 2021 oder spätestens 2022 geplant.

Doch offenbar will Apple wie beim Macbooks Pro bei dem Macbook Air zwei Größenversionen anbieten, ein Macbook Air 15 Zoll ist bereits in Arbeit, wird jedoch erst mit der übernächsten Aktualisierung des Einsteiger-Macbooks kommen, also Ende 2022 oder Anfang 2023. Bei den neueren Modellen wird Apple auf USB 4 setzen, mindestens zwei solche Anschlüsse sind geplant. Nach Berichten von "Bloomberg" arbeitet Apple ebenfalls daran, seinen Notebooks und Desktop-Rechnern mobile Konnektivität zu spendieren. Auch Face-ID ist geplant, keine der beiden Funktionen wird jedoch demnächst erscheinen und ist für das übernächste Update oder noch später geplant.

Apple ist offenbar gerade daran, seine komplette Mac-Sparte zu aktualisieren. Mit dem eigenen Apple Silicon ist dies die beste Gelegenheit dafür, doch offenbar will der Hersteller gleichzeitig nicht nur die "inneren Werte" verbessern, sondern arbeitet auch am neuen Design für jedes seiner Mac-Modelle – Macbook Air, Macbook Pro, iMac und Mac Pro. Der iMac Pro unterscheidet sich im Äußeren nur durch die Farbgebung vom iMac, die Frage stellt sich, ob Apple überhaupt die Unterscheidung beibehalten will. Der Mac Mini soll wohl in seiner Form unverändert bleiben: Der kleinste Rechner wird bei einigen Anbietern in den Server-Zentren eingesetzt, seine Form eignet sich perfekt für den Rack-Aufbau.

Macwelt Marktplatz

2570376