2596980

Macbook Air M2 wohl nicht vor 2022

07.07.2021 | 09:15 Uhr | Peter Müller

Die nächste Generation des Apple Silicon wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Vorher wird es den M1X geben.

Der Leaker Dylandkt will erfahren haben, dass Apple erst in der ersten Jahreshälfte 2022 den M2-Chip bringen wird. Dieser werde erstmals in neue Macbook Air eingebaut, die in einer deutlich bunteren Palette als bisher erscheinen sollen, ähnlich der Farboptionen der iMacs M1. Das ist soweit nichts Neues, bereits im Frühjahr hatte der Leaker Jon Prosser von bunten Macbook Air mit M2-Chip fabuliert, hielt dabei aber eine Veröffentlichung in der zweiten Jahreshälfte 2021 für möglich. Anscheinend hat aber auch Apple allmählich Probleme, ausreichend Chips für seine Rechner produzieren zu lassen.

Nomenklatur wird allmählich klarer

Sollte Dylandkt ins Schwarze getroffen haben, klärt sich die Nomenklatur der Apple-Silicon-Prozessoren. Denn der M1X soll ein SoC sein, das Profi-Geräten wie den Macbook Pro vorbehalten sein wird, die noch in der zweiten Jahreshälfte 2021 kommen sollen . Damit steht er aber ein wenig im Widerspruch mit den Ansichten des in der Regel gut informierten Bloomberg-Redakteurs Mark Gurman , der neue Macbooks Air für den Frühherbst prognostiziert. Diese sollen mit einem hochwertigeren SoC kommen, welches das M1 ersetze - klingt also eher nach M1X. Dylandkt hat in der Vergangenheit bereits etliche Vorhersagen richtig getroffen, so hatte er etwa den M1 im iPad Pro korrekt vorhergesehen.

Macwelt Marktplatz

2596980