2600602

Macbook Air für 704 Euro im Apple Store: Warum wir abraten

23.07.2021 | 12:55 Uhr | Stephan Wiesend

Im Apple Store gibt es aktuell einige Intel-Macbook Air zum Schnäppchenpreis, allerdings gibt es einige Probleme mit dem Angebot.

Apple bietet über seinen Refurbished Store immer wieder ältere Modelle zum Sonderpreis . Die Produkte sind oft Restposten und nach unserer Erfahrung so gut wie neuwertig. Neben aktuellen Modellen sind hier auch immer wieder ältere Modelle zu finden, so gibt es aktuell das Macbook Air von 2019 für 704 Euro – bei Redaktionsschluss in Silber oder Spacegrau. Auf den ersten Blick ein toller Preis, für den man oft nicht einmal ein Gebrauchtgerät findet. Es handelt sich zwar um ein Intel-Modell, allerdings sind die aktuellen ARM-Macbook deutlich teurer. (Update: Das Angebot ist bereits vergriffen)

Das Angebot ist nach unserer Meinung allerdings nur sehr eingeschränkt zu empfehlen, gerade das Modell von 2019 hat einige Nachteile gegenüber den Nachfolgern. Im Gegensatz zum Modell von 2020 sind die Einstiegsmodelle nur mit 128 GB Speicherplatz ausgestattet, der nicht aufrüstbar ist. Das ist sehr wenig Speicherplatz und macht häufiges Auslagern von Daten erforderlich. Ein weiterer Nachteil ist die von vielen verschmähte Butterfly-Tastatur. Diese sehr flache Tastatur ist anfällig für Defekte und wurde im Nachfolgemodell ersetzt. Relativ lahm ist zudem die CPU und Grafikleistung. Die CPU erzielt mit Geekbench  750 bzw. 1500 Punkte (Single/Multicore), ein M1-Macbook Air 1700 bzw. 7387 Punkte (Single/Multicore). Trotz mäßiger Leistung beschwerten sich einige Käufer zudem über nerviges Lüftergeräusch und die mäßige Webcam.

Unsere Meinung:

Ein Macbook Air für 704 Euro ist ein verlockendes Angebot, allerdings muss man bei diesem Angebot auch einige Kröten schlucken. Wir empfehlen eher ein Macbook Air M1 oder – ist das zu teuer, – allenfalls das Modell von 2020 zu wählen.

Macwelt Marktplatz

2600602