2414134

Macbook Pro 2018 immun gegen Kabel-Probleme am Display

07.03.2019 | 10:41 Uhr | Peter Müller

Macbook Pro von 2016 und 2017 haben offenbar ein Hardware-Problem: Durch häufiges Schließen und Öffnen des Displays kann ein Kabel beschädigt werden.

Macbook Pro der Baujahre 2016 und 2017 können nach einiger Zeit wegen eines defekten Flachbandkabels auf dem Display sogenannte Bühnenlichteffekte zeigen, der Bildschirm sieht an seinem unteren Ran so aus, als würde eine Reihe Scheinwerfer von der Tastatur aus nach oben strahlen. Die Reparatur geht wegen fest miteinander verbauten Komponenten ins Geld: 700 US-Dollar kostet der Austausch. Dass es ein Konstruktionsproblem mit dem zu kurzen Flachbandkabel gibt, hat Apple nicht eingeräumt – womöglich müsste die Reparatur dann ja auf Kosten des Herstellers erfolgen. Wie aber iFixit darlegen kann , kennt Apple die Problematik und hat sie in der aktuellen Baureihe von 2018 gelöst: Darin ist das nämliche Flachbandkabel nun länger und gegenüber der mechanischen Beanspruchung durch Öffnen und Schließen des Deckels nicht mehr so anfällig.

Macwelt Marktplatz

2414134