2237016

Macbook-Pro-Käufer berichten von Grafikproblemen

25.11.2016 | 16:57 Uhr |

Laut ersten Nutzerberichten könnte das neue Macbook Pro 15-Zoll Kompatibilitätsprobleme mit einigen Adobe-Programmen haben.

Apples neues Macbook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm besitzt im Unterschied zu den Modellen mit 13-Zoll-Bildschirm eine sehr leistungsfähige dedizierte Radeon-Grafikkarte. Laut ersten Nutzerberichten scheint es aber vor allem mit Adobe-Programmen noch Stabilitätsprobleme zu geben. So berichten mehrere US-Nutzer (hier ist das Gerät bereits verfügbar) von Abstürzen oder farbig flackerndem Display nach der Verwendung von Adobe Media Encoder und Premiere. Vor allem Premiere und Media Encoder greifen stark auf die Grafikkarte eines Macbook Pro, um Aktionen zu beschleunigen. Weitere Nutzer berichten allerdings bereits bei üblichen Finder-Aktivitäten von Darstellungsfehlern. Nach einer Umfrage von 9to5mac sind dabei auffallend viele Käufer der neuen Macbook Pro 15-Zoll betroffen, weniger dagegen beim Modell mit 13-Zoll-Display mit integrierter Grafikkarte.

Bisher kann man nur spekulieren, ob es sich bei den Vorfällen um ein Hardware- oder Softwareproblem handelt. Schon bei früheren Macbook-Pro-Generationen haben sich die dedizierten Grafikkarten der 15-Zoll-Macbook Pro als relativ anfällig erwiesen, einige betroffene Geräte werden wohl einfach defekt sein und sind ein Garantiefall. Apple verwendet allerdings in den 15-Zoll-Geräten eine komplett neue Grafikkarten-Serie von AMD, weshalb einige Treiberprobleme durchaus möglich sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2237016