2620711

Macbook Pro im Teardown: So riesig ist der M1 Max

27.10.2021 | 12:30 Uhr |

Die neuen Macbook Pro setzen sich dank der neuen Chips M1 Pro und M1 Max an die Leistungsspitze der Macbook-Familie, und können sogar mit Desktop-PCs in voller Highend-Ausstattung mithalten. Apples Ingenieure haben also mal wieder ganze Arbeit geleistet. Dank eines Internet-Nutzers und eines bekannten Leakers dürfen wir schon mal einen Blick in das Innenleben der neuen Topmodelle werfen.

Die neuen Macbook Pro sind auf dem Markt und während die meisten Käufer noch einige Wochen auf ihr Gerät warten müssen, hat der Reddit-User the_Ex_Lurker schon ein 14-Zoll-Modell in die Finger bekommen. Der Bastler hat das Gerät bereits geöffnet und auf Reddit erste Erkenntnisse geteilt.

Der erste Blick ins neue Macbook Pro

Das Öffnen des Macbook Pro verläuft laut dem Nutzer identisch zu den Pro-Modellen aus den Jahren 2012–2016. Apple verwendet Pentalobe-Schrauben und Klemmen, sodass spezielles Werkzeug erforderlich ist, um in das Innere des Macbooks zu kommen. Eines der ersten Dinge, die auffallen, ist, dass die sechs Batterien nicht im Gehäuse verklebt, sondern ähnlich dem iPhone mittels klebender Zuglaschen befestigt sind. Das hilft bei einem Austausch der Batterien, wenn nötig.

Die sechs verbauten Batterien sind nicht mit dem Gehäuse verklebt, sondern mit herausziehbaren Klebestreifen fixiert.
Vergrößern Die sechs verbauten Batterien sind nicht mit dem Gehäuse verklebt, sondern mit herausziehbaren Klebestreifen fixiert.
© the_Ex_Lurker/Reddit

Die Tastatur ist im Unibody-Gehäuse verbaut und dürfte recht schwer auszutauschen sein, dafür die Verbindungskabel zwischen Peripherie und Hauptplatine einfach zu ersetzen. In beiden Macbook-Modellen sind zwei Lüfter verbaut, die laut des Reddit-Nutzers etwas größer als sind als beim 13-Zoll-Modell mit M1 von 2020, aber etwas kleiner im Vergleich zum 15-Zoll-Modell von 2016.

M1 Max: Ein wirklich großer Chip

Auch der bekannte Leaker L0vetodream hat sich das Innere des neuen Macbook Pro mit 16 Zoll und M1 Max genau angeschaut. Auffallend ist vor allem die Größe des neuen SoCs, welches einen großen Teil der Hauptplatine einnimmt. Für eine bessere Einschätzung der Größe sehen Sie auf dem Bild eine 1-Yuan-Münze, deren Umfang in etwa einer 1-Euro-Münze entspricht.

Der M1 Max nimmt einen Großen Teil der Hauptplatine ein.
Vergrößern Der M1 Max nimmt einen Großen Teil der Hauptplatine ein.
© L0vetodream/Twitter

Auf einem weiteren Bild sind die Lüfter zu sehen, die mit einem Wärmeleitrohr miteinander verbunden sind. L0vetodream lobt, dass das Design relativ modular aufgebaut sei und somit einen einfachen Zugang für Reparaturen ermögliche.

Die beiden Lüfter sind mit einer einzelnen Heat Pipe verbunden.
Vergrößern Die beiden Lüfter sind mit einer einzelnen Heat Pipe verbunden.
© L0vetodream/Twitter

Die Reparaturspezialisten von iFixit, die bezüglich Reparierbarkeit einen Score von eins bis zehn Punkten vergeben, haben noch keinen Teardown samt Reparaturanleitung veröffentlicht.

Macwelt Marktplatz

2620711