2621105

Macboook Pro 14- und 16-Zoll unterstützen erstmals High-End-Kopfhörer

01.11.2021 | 09:50 Uhr | Stephan Wiesend

Der Kopfhörerausgang der neuen Macbook-Pro-Kopfhörer unterstützt auch High-End-Kopfhörer wie den Sennheiser HD 800.

Die neuen Macbook Pro-Modelle mit 14- und 16-Zoll-Bildschirm bieten einen herkömmlichen Kopfhörerausgang. Wie jetzt ein neues Support-Dokument enthüllt, hat es dieser aber in sich: Er erkennt und unterstützt nämlich Kopfhörer mit einer Impedanz von bis zu 1000 Ohm. Das sind oft High-End-Kopfhörer wie der Sennheiser HD 660 S oder Beyerdynamic DT 1990, die „mehr Power“ als herkömmliche Kopfhörer benötigen. Für die Nutzung dieser Geräte an Mac oder auch iPad ist deshalb oft ein zusätzlicher Verstärker erforderlich. Erkennt der Anschluss einen Kopfhörer mit einer Impedanz über 150 Ohm, schaltet er bei den neuen Macbooks deshalb von den üblichen 1,25 Volt RMS auf 3 Volt RMS hoch. Ein zusätzlicher Kopfhörerverstärker ist somit nicht mehr nötig, auch Line-Level-Audiogeräte werden übrigens erkannt. 

Für die Ausgabe als Analogsignal muss ein digitales Signal in ein analoges umgewandelt werden, bei herkömmlichen Rechnern übernimmt dies meist ein Standard-Modul. Die neuen Macbook Pro bieten laut Apple aber erstmals einen hochwertigen DAC (Digital to Analog Converter), der 96 kHz Audio in Analog-Audio umwandeln kann. Apple verspricht dadurch besonders hoch aufgelöstes Audio-Monitoring – ohne externen DAC.

Für die Auswahl der Samplerate steht unter macOS das Dienstprogramm "Audio-Midi-Setup" zur Verfügung. Hier kann man in der linken Leiste das Ausgabegerät und in einem Ausklappmenü das Format auswählen.

Unsere Meinung

Vermutlich richtet sich die Unterstützung für hochauflösende Kopfhörer sowohl an Konsumenten als auch Produzenten. Apple Music unterstützt erstmals hochauflösende Audioformate, die eigentlich hochwertige Kopfhörer voraussetzen. Aber auch die Produktion wird durch einen integrierten DAC erleichtert.

Macwelt Marktplatz

2621105