924477

Macwelt Replay 30|04

24.07.2004 | 10:00 Uhr |

Macwelt Replay 30|04

Der spielerische Wochenrückblick

von Thomas Hartmann

Spieleflut bei Arktis.de

Gleich drei nach Ansicht von Arktis "heiß und lang ersehnte" Spiele sind jetzt beim Rosendahler Versandhändler für den Mac verfügbar. Zunächst der 2.-Weltkriegs-Shooter "Battlefield 1942", der ein ausgiebiges Multiplayer-Szenario bietet und als Trostpflaster für die Verspätung gegenüber der PC-Version dafür als Deluxe Edition mit der Erweiterung "The Road To Rome" ausgeliefert wird. Ob es tatsächlich "das beste aller Spiele" (Pressemitteilung Arktis) ist, darüber lässt sich gewiss streiten. Jedenfalls bietet es der Versandhändler für 45 Euro zur Bestellung an. Ein zweiter Shooter ist mit den PC- und Konsolenspielern ebenfalls schon länger vertraut: "James Bond 007: Nightfire" ist für knapp 40 Euro verfügbar. Und schließlich kommen die Fantasy-Fans mit dem Action-Adventure "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" zu ihrem Recht, so sie in ihrer Spielkasse 45 Euro dafür übrig haben. Alle genannten Games laufen unter Mac-OS X und sind mit einer Altersfreigabe von "ab 16 Jahren" versehen.

Demoversion zum Grafikadventure Alida erschienen

Eine rund 40 MB grosse Demoversion des Grafikadventures Alida ist jetzt verfügbar. Die Demoversion zum Grafikadventure Alida steht derzeit im Download Bereich der deutschen Mac-Spiele Seite Games4Mac.de bereit, ist aber nur Mitgliedern der Community zugänglich. Die Demo erlaubt es dem Spieler laut Pressemitteilung sich auf der Insel Alida auf eine erste Erkundungsreise zu begeben. Alida ist ein interaktives Point-and-Click-Grafikadventure im klassischen Stil. Die Story rankt sich um die Mitglieder der ehemaligen Rockband Alida und den inzwischen verlassenen "Alida - Themenpark" auf einer kleinen Insel vor der Küste Australiens. Deren Herzstück ist eine gigantische, 330 Meter lange Gitarre. Eine ausführliche Vorstellung des Adventures, das nur von einem einzigen Entwickler (Cos Ruzzo) geschaffen wurde, :brachte Macwelt bereits im Juli 2003 . Unser aktueller Test von Alida, das inzwischen mit Epic-Interactive einen offiziellen Publisher gefunden hat und 40 Euro kostet, erbrachte vor allem wegen der nicht mehr ganz zeitgemäßen grafischen Präsentation des Myst-artigen Adventures die Note 3,4 ("befriedigend"). Der Kurztest wird im nächsten Macwelt-Magazin erscheinen.

Info: Games4Mac.de

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

924477