2571320

Magsafe-Akku: Apple plant wohl Premium-Feature

02.03.2021 | 13:00 Uhr |

In seinem Podcast "Genius Bar" hat der bekannte Apple-Leaker Jon Prosser weitere Details über eine mögliche Magsafe-Powerbank für das iPhone 12 verraten.

Erst vor kurzem berichteten wir, dass Apple anscheinend an einer externen Powerbank arbeitet, die via Magsafe-Feature an der Rückseite von iPhone-12-Geräten angebracht werden kann. Ob dieses von vielen Medien als "Magsafe-Akku" bezeichnete Produkt aber überhaupt auf den Markt kommt, steht noch in den Sternen. Auch Jon Prosser zeigte sich kritisch. Der bekannte Apple Leaker zweifelte , dass das Konzept wirklich ausgereift sei.

Nun hat Prosser neue Informationen zum Magsafe-Akku verraten. In seinem neuen Podcast namens "Genius Bar" verriet er, dass eine Version des Akkupacks "Reverse Charging" bieten wird. Reverse Charging kennt man bereits von diversen Samsung-Smartphones: Dabei können andere Geräte, wie etwa Bluetooth-Kopfhörer oder eine Smartwatch, über die Rückseite des Smartphones induktiv geladen werden.

Apple arbeite laut Prosser an zwei Versionen des MagSafe-Akkus. Neben einer Standard-Ausführung soll es eine Premiumversion mit Reverse Charging geben. Damit wäre es dann auch möglich, die Airpods (mit entsprechendem Lade-Case) oder vielleicht auch die Apple Watch zu laden.

Prossers Quelle sei jedoch unsicher, ob Apple wirklich beide Versionen des Magsafe-Akkus auf den Markt bringen wird. Prosser kündigte zudem an, im Verlauf dieser Woche Renderbilder der Akkupacks zu veröffentlichen, die auf den Informationen seiner Quelle basieren.

Macwelt Marktplatz

2571320