2553946

Magsafe Duo Charger: Das sollten Sie wissen

11.12.2020 | 09:21 Uhr | Stephan Wiesend

Der neue Magsafe Duo Adapter ist eine interessante Ladestation für zwei Apple-Geräte, es gibt aber doch einige Haken. Teuer wird es, wenn man sein iPhone schnell aufladen will.

Für Freunde aufgeräumter Nachttische ist der Magsafe Duo Charger sicher ideal: Sowohl ein neues iPhone mit Magsafe und zugleich eine Apple Watch kann man damit gleichzeitig aufladen. Statt einem iPhone kann man übrigens auch Airpods Pro oder ein drahtloses Airpods-Ladecase hier aufladen. Zwei Eigenschaften, die man nicht auf den ersten Blick erkennt: Man kann das Ladegerät zusammenfalten und beim Laden der Apple Watch kann man die Ladefläche hochkant stellen. Dadurch lädt die Apple Watch im „Night Mode“ und zeigt die Uhrzeit in großen Lettern an. Es gibt aber noch weitere Details, die Apple in einem Support-Dokument veröffentlicht hat.

Hoher Preis, wenig Zubehör

Trotz eines recht hohen Preises von 145,20 Euro (wohl ab 1. Januar 149 Euro) liegt nur ein kurzes USB-C auf Lightning-Kabel bei. Man benötigt also zwingend für die Nutzung ein USB-C-Ladegerät, USB-A wird nicht unterstützt. Mit einem Meter Länge ist das Kabel zudem nicht für jeden Einsatzort geeignet. Ein Ladegerät fehlt, empfohlen wird von Apple ein 20W oder 27W-Netzteil.

Magsafe Duo nun im Handel

Keine Kreditkarten

Vor dem Aufladen soll man alle Kreditkarten oder andere Karten entfernen (etwa aus Taschen einer Spezialhülle). Vor allem dürfen diese Karten nicht zwischen Rückseite und Ladegerät liegen, das könnte Magnetstreifen oder RFID-Chips beschädigen.

Feedback

Gut: Wenn man das Gerät richtig aufgelegt hat, gibt es eine Rückmeldung per iPhone oder Watch-Display.

Schnelles Ladegerät erforderlich

Eigentlich kann das Ladegerät nicht nur iPhone 12, Pro, Max und Mini laden, offiziell werden alle drahtlos aufladbaren iPhones ab dem Modell iPhone 8 unterstützt. Allerdings können nur iPhone-12-Modell mit hoher Geschwindigkeit aufgeladen werden, ältere iPhones deutlich langsamer.

Das Gerät braucht für volle Leistung außerdem ein schnelles Netzteil, Apple empfiehlt ein Modell mit mindestens 20W Leistung. Mit Apples 20W-Adapter stehen bis zu 11W zur Verfügung, erst ab einem 27W-USB-C Adapter die vollen 14W Ladeleistung.

Apple 20W-Adapter kostet 24,35 Euro, das 30W-Modell 53,60 Euro . Über Kompatibilität mit Ladegeräten von Drittherstellern liegen uns noch keine Erfahrungen vor.

Für 14W braucht man 27W.
Vergrößern Für 14W braucht man 27W.

Genauer: Ein 9V/2,22A-Netzteil liefert bis zu 11W, ein Netzteil ab 9V/3A bis zu 14W. Dann kann das iPhone 12 mit bis zu 14W geladen werden und ist nach zwei Stunden voll geladen. Anders das iPhone 12 Mini, hier ist die maximale Ladeleistung auf 12W begrenzt.

Wie Apple in einem Support-Dokument darlegt , ist übrigens der eigene USB-C-Ladeadapter mit 29 Watt Leistung, den das Unternehmen im Jahr 2018 gegen ein 30-Watt-Netzteil austauschte, nicht mit dem Magsafe Duo kompatibel. Die 29W-Variante erreicht die von Apple verlangten 15 Watt (5V/3A oder 9V/1.67A) nicht.

Lederhülle

Bei Nutzung einer Lederhülle können Streifen entstehen, da durch den Magneten leichter Druck ausgeübt wird. Laut Apple ist dies „normal“, wen es stört, muss eine andere Hülle nutzen.

Wärme

Das Gerät kann beim Aufladen wärmer werden, bei hohen Temperaturen wird aber der Ladevorgang vom iPhone beendet und das Gerät lädt sich unter Umständen nur zu 80 Prozent auf. Auch wenn Lightning-Zubehör angeschlossen wird, wird die Ladeleistung automatisch reduziert. Wie bereits erwähnt, werden ältere iPhones langsamer geladen, wie langsam Apple dieses "langsamer" meint, ist uns bisher nicht bekannt.

Macwelt Marktplatz

2553946