2411597

Manager Magazin erklärt Apple zum Fallobst

25.02.2019 | 10:36 Uhr | Peter Müller

Eine aktuelle Geschichte im "Manager Magazin" bemüht sich um eine Bestandsaufnahme rund um Apple. Recht viel Neues erfährt man nicht.

Das Manager Magazin aus dem Spiegel-Verlag macht diese Woche mit einer Titelgeschichte auf, die unter der krachenden Überschrift "Fallobst" eine aktuelle Zustandsbeschreibung des Mac-Herstellers zu geben versucht, oder, wie unser geschätzter Kolumnistenkollege The Macalope vielleicht sagen würde, ein weiteres Kapitel der unsäglichen und stets in der Prognose daneben liegenden, ewigen Story "Apple is doomed" hinzufügen wollte.

Wir können den Artikel nicht empfehlen. Nein, nicht weil er etwa aus Mücken Elefanten machen würde und Apple tot schriebe – die Geschichte ist gut recherchiert, gut geschrieben und enthält – so weit wir das beurteilen können – keine Fehler. Auch die Conclusio ist nichts, dem man vehement widersprechen könnte: Apple ist in diesen Tagen nun mal sehr stark vom iPhone abhängig, ein neues "großes Ding" zumindest nicht offensichtlich, trotz vielversprechender Ambitionen im Gesundheitswesen.

Die Interpretationen der aktuellen Lage klingen durchaus plausibel: Apple tut sich wegen seiner Premiumpreise schwer in China und noch schwerer in Indien, die über Jahrzehnte etablierte Geheimniskrämerei könnte echte Fortschritte bei der KI-Forschung behindern oder gar verhindern und die Sache mit dem autonomen Fahrzeug ist ein komplexes Projekt, bei dem man wohl auch heute noch nicht weiß, wo die Straße hinführt – Produkte wären kaum vor 2023 verfügbar.

Der Artikel ist online hinter der Bezahlschranke und alternativ eben auf Papier zu lesen, das ist aber nicht der Grund – für Inhalte Geld zu verlangen, halten wir für mehr als gerechtfertigt. Warum wir die Geschichte nicht empfehlen können: Sie bringt nichts oder nur wenig Neues. Wenn Sie sich das Heft nicht nur wegen dessen Titelgeschichte kaufen wollen oder mal zumindest für einen Monat das Premium-Abo der Kollegen versuchen wollen: Bitte, tun Sie sich keinen Zwang an. Wir sagen ja nicht, dass "Fallobst" kein Lesetipp wäre.

Macwelt Marktplatz

2411597