2662859

"realityOS" angemeldet: Neues Apple-Produkt in Sicht

31.05.2022 | 10:00 Uhr |

Die Frist für die internationale Einreichung am 8. Juni deutet stark darauf hin, dass Apple am kommenden Montag sein erstes VR/AR-Produkt vorstellt.

Zwei Marken für den Begriff "realityOS", die von einer Scheinfirma eingereicht wurden, deuten darauf hin, dass Apple schon bald sein mit Spannung erwartetes Mixed-Reality-Headset vorstellen wird.

Die Marken, die der Verge-Journalist Parker Ortolani entdeckte , wurden am 8. Dezember 2021 eingereicht und sind offensichtlich für ein noch nicht veröffentlichtes Produkt bestimmt: Der Eigentümer hat "nirgendwo einen Verwendungsnachweis vorgelegt". Derzeit ist dieser Eigentümer eine LLC namens Realityo Systems. Ortolani erklärt, dass er keine Details über dieses Unternehmen finden kann und dass es keine anderen Marken besitzt. Er vermutet daher, dass es sich um eine Scheinfirma handelt, die nur gegründet wurde, um diese Marken im Namen von Apple anzumelden - eine Strategie, die Apple in der Vergangenheit angewandt hat, um bevorstehende Markteinführungen zu verschleiern.

Bisher scheint die Geschichte nicht besonders brisant zu sein, vor allem wenn man bedenkt, dass wir bereits wissen, dass Apple seine AR/VR-Pläne intern als realityOS bezeichnet. Aber der eigentliche Clou ist die Frist für die internationale Einreichung der Marken: Der 8. Juni 2022, nur zwei Tage nach Beginn der WWDC, was Apple gerade genug Zeit gibt, die Marken von der Scheinfirma zu übertragen, um sie auf der Entwicklerkonferenz zu präsentieren.

Wenig glaubwürdig: Apples VR-Brille nächstes Jahr

Ortolani meint, das könne kein Zufall sein. Alle Anzeichen deuten nun auf eine mögliche Ankündigung in der nächsten Woche hin - oder zumindest in naher Zukunft – und darauf, dass das, was wir für einen internen Codenamen hielten, zum offiziellen öffentlichen Branding wird.

Das Headset, von dem erwartet wird, dass es Elemente der virtuellen Realität (VR) und der erweiterten Realität (AR) kombiniert, ist schon seit vielen Jahren in Planung. Wir schreiben seit 2017 über Apples Pläne in diesem Bereich, und bereits 2018 begannen Experten, Termine (oder zumindest ein Jahr) für die Markteinführung des Geräts zu nennen.

Wird das Apple-Headset endlich auf der WWDC 2022 erscheinen? Wir werden es nächsten Montag herausfinden. Freuen Sie sich mit uns auf einen Tag voller Ankündigungen und Expertenanalysen.

Was gegen Apple Glasses auf der WWDC 2022 spricht

Ming-Chi Kuo, ein weithin anerkannter Experte, der als "der präziseste Apple-Analyst der Welt" bezeichnet wird - auch wenn die 72,5 Prozent Genauigkeitsrate von AppleTrack vermuten lässt, dass dies übertrieben ist - widerspricht auf Twitter den Erwartungen, Apple könnte schon in diesem Jahr eine AR/VR-Brille vorstellen werde. Aufgrund der Zeit, die benötigt wird, bevor das Produkt in die Massenproduktion gehen kann, und der Gefahr, dass Konkurrenten die Spezifikationen und das Betriebssystemdesign kopieren, kam Kuo zu dem Schluss, dass das Headset nicht auf der WWDC nächste Woche oder irgendwann im Jahr 2022 veröffentlicht werden wird.


Vielleicht wird es trotzdem eine Ankündigung geben, aber Kuo rechnet nicht damit, dass es sich dabei um das Headset handeln wird, und er liebt öfter richtig als falsch.

Macwelt Marktplatz

2662859