2460728

McDonalds: Witziger Chatbot soll mit Kunden reden

09.10.2019 | 13:14 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Künftig können Kunden von McDonalds Deutschland online mit einem Chatbot sprechen. Auch Smalltalk soll möglich sein.

Künftig unterstützt ein Chatbot die Kundenkommunikation von McDonalds Deutschland. Der neue virtuelle Kollege mit dem Namen „Check-Bot“ kommt auf der Webseite des Burgerbraters zum Einsatz. Check-Bot soll dort rund um die Uhr zur Verfügung stehen und essentielle Kundenfragen wie „Wie groß ist ein Big Mac?“ oder „Wie viele Restaurants gibt es in Deutschland?“ beantworten.

Der Chatbot übernimmt also das Beantworten von Standardfragen, die regelmäßig an McDonalds gestellt werden. Logischerweise kann er auf diese Standardfragen auch nur vorgegebene Standardantworten geben. Erwarten Sie also keine KI oder sonstige außergewöhnliche Intelligent von dem Chatbot.

Der Chatbot Check-Bot übernimmt außerdem bei Rückmeldungen zu einem konkreten Restaurantbesuch die Abfrage der genauen Besuchsdaten und übermittelt diese dann zur weiteren Bearbeitung an seine menschlichen Kollegen im Gästeservice. Diese können sich dann wiederum mit dem Gast in Verbindung setzen, um sein Anliegen abschließend zu klären.

Laut Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher McDonalds Deutschland, soll die Kommunikation zwischen Kunde und Chatbot durchaus mit einer Prise Humor ablaufen: „Unser Chatbot ist natürlich ebenso für Smalltalk zu haben und antwortet mit einer gehörigen Portion Humor auf Fragen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen“.

11 Burger gratis: Jugendlicher hackt McDonalds-Automaten

McDonalds: Burger & Co. ab 2019 per App bestellen und bezahlen

McDonalds akzeptiert Bewerbungen über Alexa und Google Assistant

McDonalds: Bits, Bytes und Burger

Macwelt Marktplatz

2460728