959754

Mehrere Toast-Kopien nutzen

25.11.2006 | 09:00 Uhr

Mehrere Toast-Kopien nutzen

Toast duplizieren, um mehrere Aktionen gleichzeitig zu starten

Toast kann immer lediglich eine Aufgabe gleichzeitig durchführen. So braucht die Berechnung einer Videodatei oft einige Stunden und blockiert die Brennsoftware in diesem Zeitraum. Die Lösung: Man dupliziert das Programm. Hat man zwei Versionen der Software auf seiner Festplatte, kann man mehrere Aufgaben gleichzeitig durchführen. Ist das eine Programm beschäftigt, startet man einfach Toast Nummer zwei und kann seine CD brennen oder eine Audio- CD erstellen. Besitzt man einen Mac mit zwei Brennern, kann man zwei Medien gleichzeitig brennen.

DVD–Brenner gemeinsam nutzen

Brenner über ein Netz ansprechen

Zwei Toast-Nutzer können in einem Netz einen Brenner gemeinsam nutzen. Voraussetzung ist, dass beide Toast starten und einer die Sharing-Funktion von Toast aktiviert. Schlägt die Erkennung fehl, kann man auch die IP-Nummer des Rechners (zu finden unter der Systemeinstellung „Sharing“) eingeben. Beim „Netzbrennen“ schreibt Toast eine Projektdatei auf die Festplatte des Zielrechners, das Tempo ist von der Netzperformance abhängig. Natürlich könnte man auch ein Brennprojekt als CD- oder DVD-Image sichern und dann die Datei per Netz auf einen Rechner verschieben. Doch die Übertragung mit Toast ist meist schneller. Während das Remote-Laufwerk brennt, kann man außerdem problemlos den eigenen Brenner nutzen. Disc-Spanning wird leider nicht unterstützt. HINWEIS Greift man per Filesharing auf einen entfernten Mac zu, kann man ein Disk-Image auswählen und über das Netz direkt brennen. Bei einer unzuverlässigen Verbindung kommt es aber sehr schnell zu einem Brennfehler.

Roxio Converted Items

Temporäre Daten nutzen

Bei der Videobearbeitung oder Audiokonvertierung sollte man den Ordner „Roxio Converted Items“ im Auge behalten. Diesen Ordner im Benutzerordner „Dokumente“ verwendet Toast als Aufbewahrungsort für Arbeitsdateien. Importiert Toast eine Datei, zum Beispiel weil man sie in das Videofenster gezogen hat, überträgt das Programm sie in diesen Ordner. Beim Import großer Videodateien lässt sich Toast aus diesem Grund auch für kurze Zeit nicht nutzen, was leicht zu der falschen Annahme führt, das Brennprogramm sei abgestürzt. Nach dem Berechnen einer Video- oder Audiodatei bleibt die Zieldatei in diesem Ordner. In den Toast-Voreinstellungen kann man festlegen, ob das Programm diese Dateien beim Beenden löschen oder archivieren soll.

Macwelt Marktplatz

959754