2487912

Micky-Maus-Chef tritt überraschend ab

26.02.2020 | 09:42 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Disney+ hat er noch erfolgreich an den Start gebracht. Jetzt tritt Disney-Chef Bob Iger aber überraschend ab.

Disney-Chef Bob Iger ist unerwartet zurückgetreten und mit sofortiger Wirkung übernimmt Bob Chapek den CEO-Posten beim Unterhaltungsgiganten Disney, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verkündet. Chapek war bisher für die Disney-Parks und das Lizenzgeschäft verantwortlich.

Bob Iger hatte im März 2005 den Chefposten bei Disney von Michael Eisner als sechster Disney-Chef übernommen. In seiner Zeit wandelte Iger das Unternehmen Disney massiv um und investierte hohe Milliarden-Summen. Unter anderem für den Kauf von Pixar (2009), Marvel Entertainment (2009) und Lucasfilm (2012). 

Zuletzt war Iger für den erfolgreichen Start von Disney+ verantwortlich und kümmerte sich um die Übernahme von Twenty-First Century Fox, wofür Disney über 70 Milliarden US-Dollar ausgab. Der Start von Disney+ in den USA verlief erfolgreich und der Dienst hat bereits über 28 Millionen zahlende Mitglieder . Am 24. März 2020 startet Disney+ auch hierzulande.

Bob Iger verlässt allerdings Disney nicht, sondern bleibt Vorstandsvorsitzender und „Kreativchef“ des Unternehmens. Der neue CEO untersteht ihm damit direkt. Zumindest bis Ende des Jahres 2021, wenn der Vertrag von Disney mit Bob Iger endet. Im Gespräch mit Investoren erklärte Iger, dass der ideale Zeitpunkt für ihn gekommen sei, um sich vom Tagesgeschäft zurückzuziehen und sich voll und ganz auf die „kreativen Bemühungen“ von Disney zu konzentrieren.

Disney+ schon jetzt in Deutschland streamen - so geht´s

Disney+ für nur 59,99 Euro im ersten Jahr

Macwelt Marktplatz

2487912