2536760

Microsoft kopierte Apple: Windows XP enthielt geheimes Theme

28.09.2020 | 13:47 Uhr | Thomas Hartmann

Gerade erst wurde bekannt, dass offenbar der komplette Windows-XP-Quellcode geleakt wurde – dort wiederum finden sich Hinweise auf eine ganz spezielle ”Kopiermaschine” in Redmond.

Windows XP (Codename: ”Whistler”) wurde als Betriebssystem von Microsoft Windows auf Basis von Windows NT 2001 veröffentlicht. Als Benutzeroberfläche kam ”Luna” zum Zuge, das als Desktop-Oberfläche mit dominierend blauen und grünen Farben deutlich bunter und verspielter war als die Vorgängerversionen. Wahlweise konnte man eine ”klassische Darstellung” wählen. Doch bevor es so weit kam, hat der Konzern aus Redmond offenbar im Verborgenen ein geheimes Windows-XP-Thema entwickelt, das verdächtig der damaligen Aqua-Benutzeroberfläche von Mac-OS X ähnelte. Diese hatte zum Beispiel dreidimensional gestaltete Buttons und andere Bedienelemente, die förmlich zum ”Anfassen” einladen sollten.

Wie " The Verge " berichtet, hat Microsoft an diesem Thema 2000, also in einem frühen Entwicklungsstadium von XP gearbeitet, eines davon wurde ”Candy” genannt, das Thema beschrieben als “Whistler skin with eye candy”. Die Ähnlichkeiten mit Aqua von Apple sind unübersehbar. Allerdings war diese Variante nur für den internen Gebrauch bestimmt und erschien nie öffentlich. Jedoch ließ sich die Oberfläche von Windows XP leicht modifizieren, und dementsprechend gab es von Drittentwicklern bald sogenannte ”Skins”, die Windows XP dem Mac-OS verblüffend ähnlich aussehen ließen.

Schon vorher gab es Streitigkeiten zwischen Apple und Microsoft, weil Windows beim Mac-OS X immer wieder starke Anleihen nahm ("Redmond, start your photocopiers“, spottete Apple damals). Andererseits bediente sich das Apple-Betriebssystem auch bei Windows, etwa mit der Organisation von Fenstern, Navigation, Kontrollfeldern und anderem mehr. Doch im Stil und Look war der Mac stets Vorbild – wobei nicht zu unterschlagen ist, dass beide Betriebssysteme am Ende auf die berühmten Vorarbeiten vom Forschungslabor Xerox PARC (Palo Alto Research Center) in Kalifornien mit der Erfindung des “Graphical User Interface” (GUI) mit Fenstern, Menüs und Mausbedienung zurückgehen, wo sowohl Steve Jobs als auch Bill Gates und ihre Entwickler ein- und ausgingen – sehr schön nachzulesen und zu sehen auf dieser Website von Mac-History .

Treppenwitz der Geschichte dabei – so, wie später Apple Microsoft wegen Plagiatierung angeklagt hat, tat dies ursprünglich auch Xerox mit Apple. In beiden Fällen endete das vor Gericht jeweils ohne Erfolg des Klägers. Tatsächlich hat Apple das ursprüngliche Xerox-Betriebssystem deutlich und für Nutzer wesentlich praktikabler neu gestaltet.

Macwelt Marktplatz

2536760