877320

Microsoft steigt bei Bluetooth aus

09.04.2001 | 00:00 Uhr |

Bei der Entwicklung der Bluetooth-Technologie
ist es nach Angaben des Informationsdienstes "Forrester Research" zu
einem Rückschlag gekommen.

Der Softwarekonzern Microsoft wolle den Standard nicht mehr in das
neue Windows XP-Paket einbinden, heißt es unter Berufung auf das
Unternehmen selber. Bisher seien zu wenig Geräte verfügbar, so die
Begründung.

Wie «Forrester Research» schreibt, treffe dieser Schritt
Bluetooth kurz vor Betriebsstart. Mit dem Wegfall der Windows-
Einbindung fehle ein vorrangiges Kaufargument, nämlich die
Benutzbarkeit mit vielen anderen Systemen.

Bei Bluetooth handelt es sich um eine Technologie, die über Funk
die Steuerung von verschiedenen Geräten gleichzeitig ermöglichen
soll. An der Entwicklung sind verschiedene namhafte Hersteller
beteiligt.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877320