942098

Minutenpreise der Netzbetreiber noch zu hoch

19.09.2005 | 12:04 Uhr |

Minutenpreise der Netzbetreiber noch zu hoch

Hansen führt die immer noch sehr hohen Minutenpreise auf die Gebühren der Netzbetreiber zurück, welche sich bislang auf rund 15 Cent pro Minute belaufen und dabei einen Großteil der von Simyo veranschlagten 19 Cent ausmachen. Doch auch diese so genannten Terminierungsentgelte werden durch Verbraucherschützer immer mehr unter Druck geraten, eine Senkung ist bereits für 2006/2007 angekündigt. Und die Discounter werden dieser Senkung natürlich folgen, so Hansen. Insgesamt sehe man in Deutschland ein Marktpotential von bis zu 25 Millionen Kunden.

Neben Simyo will nun auch die kleine Hamburger Firma Blau im Billigmarkt um mobile Telefongespräche mit mischen. Mit Preisen von 17,9 Cent pro Minute habe man gegenwärtig das billigste Angebot und möchte so bis nächstes Jahr eine halbe Million Kunden werben. Blau nutzt das Netz von E-Plus und möchte auch vom gegenwärtigen Boom beim Vertrieb von Handys über das Internet profitieren. (mit dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
942098