2440957

Monaco: Erster europäischer Staat mit flächendeckendem 5G

11.07.2019 | 09:55 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Erster! Das Fürstentum Monaco bietet seit Dienstag eine flächendeckende 5G-Abdeckung.

Manchmal ist kleiner größer: Monaco, das winzige Fürstentum an der französischen Riviera, hat bekanntgegeben, dass seit Dienstag, 9.7.2019, auf dem gesamten Staatsgebiet 5G nutzbar ist. Damit ist Monaco der erste europäische Staat mit flächendeckendem 5G-Mobilfunknetz.

Monaco setzt bei seinem 5G-Netz auf Huawei-Netzwerktechnik. Bei der Bekanntgabe der flächendeckenden 5G-Abdeckung war prompt Guo Ping, Vizepräsident von Huawei, anwesend. Das dürfte US-Präsident Donald Trump nicht erfreuen. Die USA üben auf befreundete Staaten wie die Bundesrepublik Deutschland Druck aus, damit diese beim Aufbau ihrer 5G-Netze auf Technik des chinesischen Unternehmens Huawei verzichten.

Monaco verspricht seinen rund 40.000 Einwohnern eine „bessere Lebensqualität für alle“. Die Feuerwehr von Monaco soll beispielsweise 5G nutzen, um das Gebiet des Fürstentums in Echtzeit mit Bildern von Drohnen zu überwachen, wie Spiegel Online schreibt. Datenschutzbedenken scheinen in Monaco also keine Rolle zu spielen.

Das 5G-Netz gehört zum Programm "Extended Monaco", das das Fürstentum ins Digital-Zeitalter führen soll. Monaco will damit der „digitalste Staat“ der Erde werden. Neben 5G spielen dabei auch Glasfasernetze und Kryptowährungen sowie eine „souveräne Cloud“, deren Datenzentrum sich auf monegassischem Territorium befindet, eine wichtige Rolle. Weitere Ziele sind vernetzte Straßenlaternen und Parkplätze, eine E-Health-Plattform, volldigitale Verwaltungsverfahren und Computerprogrammierung im Kindergarten.

Macwelt Marktplatz

2440957