2494335

Movies Anywhere: Per Screen Pass Filme an Freunde verleihen

18.03.2020 | 09:39 Uhr | Thomas Hartmann

Movies Anywhere ist eine von Disney gegründete Film- und Video-Plattform, mit der sich in unterschiedlichen Stores gekaufte digitale Filme übersichtlich zusammenführen und auf verschiedenen Geräten ansehen lassen.

Movies Anywhere stammt ursprünglich von Disney, kann aber auch gekaufte Filme von anderen Stores und Studios unter einer Oberfläche vereinen – dazu gehören etwa Twentieth Century Fox, Sony Pictures Entertainment, Universal und Warner Bros.. Synchronisiert werden die gekauften Filme von Plattformen wie iTunes, Amazon Video, Google Play und Vudu – bislang ist dieser Service aber nur in den USA verfügbar.

Mit der neuen Funktion Screen Pass, vorerst als Beta-Feature deklariert, können Nutzer von Movies Anywhere nun an andere User des Services bis zu drei selbst gekaufte Filme monatlich verleihen, wie "The Verge" berichtet . Die Empfänger haben sieben Tage lang Zeit, das Angebot zu akzeptieren, 14 Tage lang können sie dann auf den Film zugreifen. Einmal gestartet, bleibt ihnen 72 Stunden Zeit, den Film zu Ende zu sehen. Dieses Limit mit drei möglichen Filmverleihen monatlich erneuert sich jeden Monat automatisch, sodass man von vorne starten kann. Dabei lässt sich auch derselbe Film gleichzeitig an bis zu drei Nutzer von Movies Anywhere verleihen, während man selbst ihn weiterhin sehen kann.

Bisher klappt das aber noch nicht mit allen Filmen im Katalog, schreibt "The Verge" weiter. Während der Betaphase werden zunächst über 6000 Titel verfügbar sein, was ungefähr 80 Prozent des Gesamtangebotes entsprechen soll. Möglicherweise werden ganz aktuelle Filme von den Studios oder Plattformen erst einmal ausgenommen sein. Einige wichtige Studios in den USA machen zudem noch nicht mit auf Movies Anywhere – dazu gehören etwa solche großen Produzenten wie Paramount, Lionsgate und MGM.

Vorerst kann nur eine kleinere Auswahl von Nutzern an dem Beta-Test teilnehmen – später im Jahr soll der neue Service dann auf alle User ausgeweitet werden. Schon jetzt kommen alle Teilnehmer als Empfänger eines verliehenen Films in Betracht.

Tipp: Die per iTunes gekaufte Filme lassen sich ebenfalls mit den anderen Nutzern teilen, nur eben per Familienfreigabe. In Ihrem iCloud-Konto müssen Sie die Familienfreigabe starten und die Nutzer mit ihrer Apple ID zu Ihrer „Familie“ hinzufügen. Maximal sind sechs Mitglieder erlaubt.

Macwelt Marktplatz

2494335