923954

Multifunktionsdrucker

09.07.2004 | 14:57 Uhr |

Multifunktionsdrucker

Die neuen Multifunktionsgeräte (auch "All-in-One" oder AIO genannt sind mit hintergrundbeleuchtetem LC-Display ausgestattet, das Einstiegsmodell Pixma MP110 druckt 18 Schwarz-weiß-Seiten pro Minute, Kopierer und Scanner mit 1200 x 2400 dpi.
Weiter geht es mit dem MP130, welcher zusätzlich Fotodirektdruck von sechs verschiedenen Speicherkartentypen ermöglicht, auf Wunsch auch mit Index-Seite, auf welcher man die gewünschten Bilder ankreuzen kann um sie vom Scanner wieder einlesen zu lassen.

Der MP750 schafft 25 s/w Seiten/min, ist Kopierer und Scanner und kann Fotodirektdruck, entweder von Speicherkarten oder per Pictbridge direkt von der Kamera. Er hat einen Dokumenteneinzug, kann Zweiseitendruck und bedruckt auch CD- und DVD-Rohlinge. Zweifache Papierzufuhr und Single-Ink runden das Modell ab. Der Scanner bietet eine Auflösung bis 2400 x 4800 dpi und 48 Bit interne Farbtiefe, außerdem werden Randloskopien und -drucke unterstützt. Mittels Scan-to-PDF kann der Scan automatisch als PDF gespeichert werden.
Der MP780 entspricht dem MP750 mit zusätzlicher Faxfunktion (auch Farbfax!) inklusive Speicher für bis zu 250 Fax-Seiten. Beide Topmodelle unterstützen Canons Fünf-Farb-Druck, MP110 und MP130 setzen auf vier Farben mittels einer Schwarz- und einer Farbpatrone.

Alle Modelle der MP-Serie unterstützen Randlosdruck in den Größen 10x15 cm, 13x18 cm (Foto), und A4. Der MP750/780 kann zusätzlich Kreditkartengröße.

Mitgeliefert wird bei den Multifunktionsdruckern die OCR-Software Scansoft Omnipage SE und Easy-Photoprint für die Fotobearbeitung.

Als Systemvoraussetzung nennt Canon bei der MP-Serie mindestens Mac-OS X 10.2.4 (Beim MP110/130 wird Mac-OS nicht als unterstütztes OS gelistet!), die IP-Serie funktioniert ab Mac-OS X 10.2.1 und sogar noch unter Mac-OS 9.x. Anschluß finden die Geräte per USB 2.0, erhältlich sind die Pixma-Drucker laut Canon ab Oktober.

Kategorie

Info

Drucker

Preisvergleich

Macwelt Marktplatz

923954