2415190

Munster: Apple mit KI im Gesundheitsmarkt erfolgreich

13.03.2019 | 09:39 Uhr | Peter Müller

Womöglich ist Apples nächstes großes Ding bereits da – die Marktchancen im Gesundheitswesen sind jedenfalls immens.

Apple werde seinen größten Einfluss auf das Gesundheitswesen gehabt haben, werden zukünftige Historiker fest stellen, sagte Tim Cook neulich. Mit der Apple Watch hat Apple bereits seinen Fuß in die Tür gesetzt , bald könnten Airpods folgen, die ebenso den Puls messen und auch weitere Wearables sind in Zukunft denkbar – auch wenn das noch Jahre dauern kann. Welche Marktchancen sich für Apple ergeben, haben die Analysten von Loop Ventures Gene Munster und Will Thompson dargelegt. Der Gesundheitssektor macht einen wesentlichen Teil des Bruttoinlandsproduktd der USA aus, rund 18 Prozent. Im wesentlichen ist der Markt in vier Sektoren mit privaten und staatlichen Anbietern von Gesundheitsvorsorge aufgeteilt. Apples Marktchance bestünde darin, die von Apple Watch, Airpods und weiteren Wearables erhobenen Daten zu konsolidieren und mit Hilfe künstlicher Intelligenz für Ärzte nutzbar zu machen, hier würde Apple für sich monetarisierbare Werte schaffen. Nach Schätzung der Analysten hat Apple bis dato 67 Millionen Apple Watches seit 2015 verkauft.

Der Markt rund um Gesundheitswesen ist sicherlich auch für Mitbewerber interessant, so baut Fitbit die Kooperation mit diversen Anbietern (Humana, Solera) in den USA und eigene Lösungen dafür aus. Apple wird wohl im Gesundheitssektor in den USA mit einer starken Konkurrenz rechnen müssen, was den Kunden und letztendlich den Endnutzern zu Gute kommt.

Macwelt Marktplatz

2415190