972184

Musik mit dem iPhone unterwegs hören

28.06.2007 | 14:03 Uhr |

Musik mit dem iPhone unterwegs hören

Natürlich ist eine der großen Stärken des iPhone der integrierte iPod. Und dass sich dieser nicht durch eine MP3-Funktion eines anderen Handys ersetzen lässt, weiß jeder, der dies schon mal probiert hat. Dennoch, auch MP3-Dateien lassen sich auf den meisten neueren Geräten abspielen, viele akzeptieren auch das AAC-Format. Die meisten MP3-fähigen Mobiltelefone erkennen beim Empfang einer Datei die Art und legen eine Audiodatei im Ordner „Musik“ ab.

Einfacher geht es mit Handys, die über eine separate Speicherkarte verfügen. Diese kann man am Mac über die USB-Verbindung mit Musikstücken befüllen und unterwegs die Musik anhören. Wer häufiger seine Audiosammlung für unterwegs neu bestücken möchte, sollte diesen Weg wählen.

Praxis: Musik hören

Die Übertragung von Musikdateien „per Hand“ auf die Speicherkarte funktioniert bei allen von uns getesteten Geräten. Das Verfahren ist auch nicht sehr aufwendig, man kann Musikstücke von iTunes direkt auf die Speicherkarte ziehen. Diese werden einschließlich der MP3-Informationen am Handy angezeigt und abgespielt.

Als Ausreißer erweist sich in unseren Tests das Prada Phone. Zwar lassen sich Musikdateien übertragen, diese werden allerdings doppelt dargestellt und man muss die nicht lesbaren Doppler einzeln per Hand vom Handy löschen.

Wer es etwas komfortabler haben möchte, sollte sich Nokia näher ansehen. Als einziger Hersteller bietet Nokia eine Mac-Software, mit der sich direkt aus iTunes Musikbibliotheken zwischen Mac und Handy abgleichen lassen. Lediglich die Alben-Cover bleiben unterwegs auf der Strecke, was aber dem Betastadium der Nokia-Software geschuldet sein mag.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972184