2223480

Mysteriöses Apple-Gerät bei der US-Funkbehörde eingetragen

Es sieht aus wie ein Apple TV, hat jedoch ein Bluetooth-Modul und NFC am Bord. Vor wenigen Tagen wurde das Gerät bei der Behörde FCC registriert.

Update vom 21.3.2017: Nach genau einem halben Jahr hat die US-Funkbehörde neue Unterlagen zu dem mysteriösen Apple-Produkt veröffentlicht. Was wie ein Apple TV aussah, hat sich als ein smartes Türschloss herausgestellt. Aus der Beschreibung und mehreren Fotos folgt, dass das Gerät an Türen angebracht wird und dort registrierte Nutzer rein- oder rauslassen kann. Appleinsider spekuliert darauf, dass das Gerät für den internen Gebrauch im Apple Park gedacht ist. Dass Apple geheiminskrämerisch ist, ist nur allzu gut bekannt. Da passt ein eigenes Sicherheitssystem auf dem eigenen Campus sehr gut ins Bild. Da dieses Einlass-System nicht auf dem freien Markt verfügbar ist, wird es wohl auch für die Hacker schwieriger sein, dort einzubrechen.

Update vom 13.2.17: Das Rätselraten darf weitergehen, dem Gerät mit der internen Nummer A1844 hat Apple nun weitere ähnliche Produkte mit den Nummern A1845 und A1846 bei der FCC zu Freigabe eingereicht. Produktbilder sind vertraulich, es ist bisher allenfalls etwas von abgerundeten Ecken und Torx-Schrauben zu erkennen. Wie Macrumors spekuliert, wird das drahtlose Gerät mit NFC-Unterstützung aber eher nicht für den Endverbraucher gedacht sein, um ein neues Apple TV handele es sich kaum. Stattdessen könnte es ein Gerät sein, das Verwendung in Apple Stores findet, etwa ein Display oder eine Art von iBeacon, das mit den Smartphones der Besucher kommuniziert und ihnen Informationen auf den Bildschirm schickt.

Original vom 23.9.16: Das Gerät sollte in der Apple-Nomenklatur die Nummer A1844 erhalten, der Antragsteller hat die Unterlagen am 13. September eingereicht, die Behörde diese eine Woche später, am 20. September veröffentlicht. Viel Einzelheiten sind zu dem neuen Gerät nicht bekannt , außer dass es an der unteren Seite fast genau so wie das aktuelle Apple TV aussieht. Die Stromversorgung und Kapazität unterscheiden sich jedoch leicht von denen des Apple TV. Außerdem an Bord: ein Bluetooth-Modul und ein NFC-Chip. Während die Bluetooth-Verbindung an einem Apple TV gar nicht so abwegig aussieht, haben doch fast alle aktuellen Macs und iPhones, auch die kommenden AirPods einen Bluetooth-Chip eingebaut, wundert das Vorhandensein eines NFC-Chips ein wenig. Diese Technologie ist ab dem iPhone 6 und der Apple Watch dazu da, um an entsprechend ausgestatteten Verkaufsstellen per Apple Pay zu bezahlen. Da jedoch das Apple TV nach dem Kauf nur selten, wenn überhaupt das Wohnzimmer verlässt, müsste sich bei dem Gerät nicht um einen Nachfolger der aktuellen Settop Box handeln. Wahrscheinlicher ist die Möglichkeit, dass Apple hier eine neue Generation des Kassenautomaten vorbereitet, mit denen die Apple Stores ausgestattet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2223480