2003544

Nach #Bentgate folgt #Beardgate und #Hairgate

08.10.2014 | 08:57 Uhr |

Eigentlich ist es ja kaum zu fassen, dass es nun tatsächlich mit den „Anschuldigungen“ dem iPhone 6 gegenüber weitergeht. Fest steht, dass es nun den nächsten „Trend“ um vermeintliche Fehler der neuen Smartphone-Generation gibt.

Nach dem Verbiegen des iPhone 6 Plus und dem Drama rund um #Bentgate, geht es nun mit ebenfalls sehr fadenscheinigen Vorwürfen weiter. Die neuen Dramen: #Beardgate und #Hairgate .

Im Internet sind Berichte von Nutzern aufgetaucht, die sich darüber beklagen, dass ihre Haare beim Telefonieren mit dem iPhone 6 ausgerissen werden. Das Gleiche soll auch bei zu langen Barthaare funktionieren und läuft dann beispielsweise via Twitter unter dem Hashtag #Beardgate.

Die Nutzer berichten davon, dass sich die Haare beim Telefonieren in einer schmalen Spalte zwischen Display und Rahmen verfangen und dann, wenn das Telefon noch mal bewegt wird, ausgerissen werden.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2003544