973848

Nachfrage nach iPhone soll bereits nachlassen

25.07.2007 | 07:48 Uhr |

Ist das iPhone doch nicht so erfolgreich gestartet?

Nachdem AT&T verlauten ließ, dass das Unternehmen am ersten Wochenende nur 146.000 iPhones freigeschaltet hat, soll die Nachfrage laut den Analysten von CIBC World Markets in den letzten Tagen spĂŒrbar nachgelassen haben . Allerdings glauben die Marktforscher auch daran, dass Apple bereits im November nachlegen und die zweite Generation des iPhones mit 3G-Datenverbindungen veröffentlichen könnte. Dem BlackBerry-Markt habe das iPhone derweil nicht geschadet:

Die Medienberichte hĂ€tten eher dazu gefĂŒhrt, dass mehr Kunden sich fĂŒr Handys mit E-Mail-Funktion interessieren, so dass der BlackBerry-Hersteller RIM insgesamt mehr GerĂ€te verkaufen konnte. CIBC World Market merkt in einem Disclaimer allerdings an, mit einigen der im Bericht genannten Unternehmen GeschĂ€fte zu machen oder machen zu wollen. Daher sei der Bericht möglicherweise nicht vollstĂ€ndig objektiv.

Macwelt Marktplatz

973848