2556589

Nachtsicht-App für iPhone 12 Pro auf Lidar-Basis

17.12.2020 | 15:15 Uhr | Thomas Hartmann

Mit der Lidar-Funktion von iPhone 12 und iPad Pro (4. Generation) lässt sich auch eine Nachtsicht-App umsetzen, welche die Entfernungen Objekte vor der Kamera visualisiert.

Davon berichtet iPhone-Ticker.de . Demnach handelt es sich bei Lidar Night Vision im App Store um eine App, mit der man auf einem iPhone der 12er-Pro-Generation oder einem iPad Pro der vierten Generation sowohl die vordere als auch die hintere Kamera in völliger Dunkelheit verwenden könne. Die Frontkamera verwendet dafür den Infrarotsensor in der True-Depth-Kamera.

Die nach hinten gerichtete Kamera nutzt demnach den neuen Lidar-Sensor. Die Lidar-Nachtsicht-App verwandelt die Welt um den Nutzer herum in eine Art Tiefenkarte, bei der verschiedene Farben Entfernungen vor dem Gerät darstellen. So könne man im Dunkeln sogar sehen, ohne die Taschenlampe des iPhones einzuschalten. Unterschiedliche Entfernungen werden in verschiedenen Farben dargestellt, wie die Screenshots des Entwicklers zeigen. Texturen, Muster oder Schatten werden nicht angezeigt, was die Szene erst recht etwas gespenstisch erscheinen lässt.

Anders als eine normale Kamera benötigen Lidar- und Infrarotsensoren kein Umgebungslicht, sondern erzeugen beide ihr eigenes Licht im unsichtbaren Infrarot. Daher arbeiten beide Sensoren in völliger Dunkelheit, schreibt der Entwickler Jumping Rock Labs weiter. Zwar funktioniert die App auch auf Geräten ohne Lidar. Dafür verwendet diese die vordere True-Depth-Kamera, um eine Tiefenkarte des Nutzers und seiner Umgebung zu erstellen – man kann das Display natürlich auch auf andere Objekte halten. Die nach hinten gerichtete Kamera arbeitet mit Lidar Night Vision aber nicht ohne ein iPhone 12 Pro (Max) oder iPad Pro (4. Generation).

Die App erfordert mindestens iOS 14 und kostet 1,09 Euro. Wie man sich mittels dieser App sogar in völliger Dunkelheit in einer Höhle gut orientieren kann, zeigt dieses Youtube-Video .

Macwelt Marktplatz

2556589