2561849

Nächstes iPhone für Apple nur eine S-Version - iPhone 12S statt 13?

19.01.2021 | 14:05 Uhr | Dennis Steimels

Plant Apple statt einem iPhone 13 ein iPhone 12s? Laut Bloomberg sprechen Apple-Mitarbeiter intern von einem geplanten S-Modell. Ein großes Technik-Upgrade bleibt somit aus, trotzdem können wir uns wohl auf lang ersehnte Features freuen.

Nachdem Apple im letzten Jahr das aktuelle iPhone-12-Line-Up (alle Infos) präsentierte, erwartet uns mit dem 2021er iPhone "nur" eine S-Version. Denn höchstwahrscheinlich bleibt laut Gerüchten zum iPhone 13 das Design gegenüber dem iPhone 12 identisch und auch bei der Kamera dürfen Sie mit keinen großen Veränderungen rechnen . Werden wir in diesem Jahr also statt einem echten iPhone 13, das einen großen Update-Sprung machen würde, eher eine S-Version sehen? Sprich ein iPhone 12s?

Hier finden Sie alle Infos und Gerüchte zum iPhone 13

Es handelt sich hierbei um keine Spekulationen von mehr oder weniger bekannten Apple-Analysten. Denn laut Bloomberg sprechen Apples eigene Ingenieure von einer S-Version. Natürlich könnte es sich dabei um eine Finte seitens Apple handeln, um die Spannung so lang wie möglich hinauszuzögern.

Warum sich Warten auf das iPhone 13 (iPhone 12s) trotzdem lohnt

Dennoch: Grund zur Hoffnung besteht allemal. Schließlich muss Apple etwas in dem iPhone 13 beziehungsweise iPhone 12s aktualisieren, damit der Smartphone-Riese aus Cupertino auch in diesem Jahr wieder fleißig iPhones verkauft bekommt. Und tatsächlich werden wohl Features kommen, die Konkurrenten schon lange bieten und wir teilweise auch schon im iPhone 12 erwartet haben.

iPhone 13: Darum lohnt sich Warten

Beispielsweise verdichten sich mittlerweile die Gerüchte, dass das 2021er iPhone einen Fingerabdruck-Sensor im Display besitzen soll, wie es bei vielen Android-Smartphones wie dem aktuellen Samsung Galaxy S21 (alle Infos) Standard ist. Dieser würde als Ergänzung zur Face ID verbaut sein und besonders in der aktuellen Corona-Pandemie mit Maskenpflicht besonders nützlich sein. Tatsächlich soll auch die Notch etwas schmaler werden , grundsätzlich aber bleiben.

Auch soll das Display zumindest der Pro-Modelle noch in diesem Jahr eine Bildwiederholrate von 120 Hertz unterstützen. Erst im nächsten Jahr, also 2022, sollen auch die Standard-iPhones 120 Hertz bieten.

Weitere Features und Gründe, wieso man das iPhone 12 überspringen und auf das nächste iPhone warten kann haben wir in diesem Artikel für Sie zusammengefasst .

Macwelt Marktplatz

2561849