2618453

Nanoleaf Lines: Indirektes Licht mit Thread

15.10.2021 | 12:55 Uhr | Thomas Hartmann

Die neuen Nanoleaf Lines stellen sich als modulare, hinterleuchtete und ”intelligente” Lichtleisten für ein modernes Neon-Ambiente vor.

Nanoleaf hat sein neuestes Home-Kit-kompatibles Beleuchtungsprodukt vorgestellt . Die ”Lines” sind demnach eine Reihe von LED-Lichtleisten als modulare Balken, die von hinten beleuchtet werden und in verschiedenen Mustern und Formen angeordnet werden können. Die Nanoleaf Lines lassen sich der Beschreibung zufolge in 60-Grad-Winkelschritten miteinander verbinden und verfügen über zwei Farbzonen, sodass sich jeweils zwei Farben auf einmal für ein Modul auswählen lassen.

Die diffuse Hintergrundbeleuchtung lasse die beiden Farben miteinander verschmelzen und soll so für ein einzigartiges Aussehen sorgen, wobei das Licht auf die Wand geworfen werde.

Lines kann mit den mitgelieferten Montageplatten an der Wand oder an der Decke befestigt werden. Nanoleaf bietet auch "Skins" für die Lines an, mit denen die Lines schwarz oder rosa werden können. Diese sind aber erst für den Dezember vorgesehen.

Lichtstimmung im Takt der Musik

Nanoleaf stellt das neue Produkt auf einer eigenen Webseite vor . Dort finden sich auch die weiteren Möglichkeiten wie eine Synchronisierung der Lichter mit dem Bildschirm, oder dass die Lines im Takt der Musik, die man im Raum spielt, synchron ”tanzen”. Für die Zuweisung sollen über 16 Millionen Farben beziehungsweise Farbstufen zur Verfügung stehen.

Technisch gesehen sind die Lines auch Thread-fähig als ”Thread Border Router” und funktionieren so im Mesh-Netzwerk innerhalb von Smart-Home, wo sie sich mit anderen Geräten wie beispielsweise einem Apple Homepod Mini direkt koppeln lassen, sodass Thread darüber automatisch aktiviert wird. Das Thread-Netz wächst mit jedem Thread-fähigen Gerät, sodass die Verbindung stärker und die Abdeckung im eigenen Zuhause umfassender wird, beschreibt der Anbieter die Technologie. Diese lässt sich auch per App über das Handy steuern. Weitere Informationen gibt es vom Entwickler hier .

Zu den Lines selbst gibt es ein Video auf Youtube, das einige Prinzipien und Anwendungsmöglichkeiten im Smart Home schwungvoll illustriert. Zu haben sind die Lines ab 200 Euro, Dafür soll man einen kompletten Bausatz mit neun Lines erhalten, um ein Lines-Design umzusetzen. Weitere Bausteine dazu (drei Lines) schlagen dann mit 60 Euro zusätzlich zu Buche. Mit der Auslieferung ist gegen Ende November zu rechnen. Die Vorbestellung läuft bereits.

Macwelt Marktplatz

2618453