2248610

Neue Edel-DSLR von Pentax

26.01.2017 | 11:48 Uhr |

Ricoh Imaging stellt die neue Pentax KP vor, eine kompakte SLR im Retro-Design

Mit der neuen Pentax KP hat Pentax eine neue DSLR vorgestellt, die sich durch ein kompaktes Gehäuse im Retro-Design auszeichnet. Grundlage ist ein neuer APS-C-Sensor mit 24,32 Megapixeln, das Gehäuse ist Pentax typisch gegen Staub und Wasser abgedichtet. Der ISO-Bereich reicht bis zu 819200, eine 5-achsige Bildstabilisierung schützt vor verwackelten Bildern. Der Sensor unterstützt AA-Simulation (statt Tiefpassfilter) und die Funktion Pixel Shift Resolution, die für besonders hochaufgelöste Fotos sorgt. Bis zu 1,5 Grad Abweichung von der "Horizontallinie" kann außerdem eine Horizontkorrektur korrigieren.

Das Gewicht inklusive (kleinem) Akku beträgt 703 Gramm, die Abmessungen betragen 131,5 x 101 x 76 mm (B/H/T). Sie ist damit kleiner als die K3 II aber sogar minimal größer und schwerer als das Einstiegsmodell K-70. Wi-Fi ist integriert, der 3-Zoll-Monitor ist klapp- und kippbar. Videoaufnahmen können mit maximal 1080p aufgenommen werden, ein Mikrofoneingang ist verfügbar. Laut Pressefotos zielt Pentax mit dem Modell anscheinend weniger auf preissensible Käufer als Fans seiner teuren Limited-Objektive. Gedacht ist die Kamera nicht als Nachfolger der K-3 II oder der günstigen K-70 sondern offenbar als Seitenlinie. In Deutschland ist die Kamera ab Ende Februar für 1299 Euro zu haben – wahlweise in schwarz oder silber. Drei verschiedene Handgriffaufsätze, ein Batteriegriff und GPS-Adapter stehen zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2248610