2523902

Neue Funktionen für Parallels Toolbox und Parallels Access

29.07.2020 | 13:21 Uhr | Stephan Wiesend

Die App-Sammlung Toolbox erhält zusätzliche Dienstprogramme, die Remote-Lösung Access neue Funktionen.

Bekannt ist Parallels vor allem durch seine Virtualisierungssoftware Parallels Desktop, mit Parallels Toolbox und Parallels Access hat das Unternehmen aber noch weitere Programme im Angebot, die jetzt aktualisiert wurden.

Parallells Toolbox

Optisch hat sich die neue Version Toolbox 4 deutlich verändert: Die Symbole der jetzt insgesamt 34 Tools (Mac) sind nun farbig und einfacher zu unterscheiden. Bei der Suche nach dem geeigneten Tool hilft außerdem eine erweiterte Suchfunktion. Kleinere Unterschiede gibt es weiterhin bei den Versionen für Mac und PC. So gibt es nur für die Windows-Version das neue Tool „Apps schließen“, mit dem man alle offenen Programme schließen kann. Eine weitere Neuerung ist außerdem das Tool „Fenster im Vordergrund“ um ein Programmfenster über allen anderen Anwendungen schweben zu lassen.

Sowohl die Mac- als auch Windows-Version bekommt einen Maßeinheitenkonvertierer für die Umrechnung von Maßeinheiten und Währungen. Eine neue „Pausenzeit“ hilft außerdem bei der Einhaltung von Arbeitszeiten und achtet darauf, dass bei einer Pause weder Maus noch Tastatur verwendet werden.

Die Mac-Version bekommt zudem eine „Fensterverwaltung“ um Fenster in einer vorgegebenen Größe und Position zu öffnen. Auch die Option „Desktop anzeigen“ ist neu: Hier kann man nun auswählen, ob alle Fenster ausgeblendet oder alle offenen Programme geschlossen werden sollen.

Parallels Access

Für den Fernzugriff auf einen Desktop-Rechner ist die Lösung Parallels Access zuständig. Die Nutzung ist per iOS, Android oder einen beliebigen HTML5-Browser möglich. Eine interessante Neuerung ist in der aktuellen Version 6 die Funktion „Persönliche Hilfe“. Nutzer von Access können einen persönlichen Hilfe-Link erstellen, dem man dem hilfsbedürftigen Anwender zuschickt. Bestätigt dieser den Zugriff, erhält man sicheren Zugang zum Rechner. Neu ist außerdem Bluetooth-Unterstütztung unter iPad OS 13.4, was die Nutzung von Maus und Trackpads ermöglicht. Unter Android werden außerdem One Drive und Google Drive unterstützt, außerdem Edge-to-Edge-Rendering und Navigation per Gesten.

Parallels Toolbox kostet 20 Euro pro Jahr, Parallels Access ist für 18 Euro pro Jahr verfügbar, Unternehmen zahlen 49 Euro pro Jahr.

Macwelt Marktplatz

2523902