2417379

"New York Times" warnt Verlage vor Apple News

22.03.2019 | 08:17 Uhr | Peter Müller

Apples kommender News-Service wird nur von wenigen landesweiten Zeitungen unterstützt. Die New York Times warnt vor einer Entwicklung wie im TV.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters hat der CEO der "New York Times", Mark Thompson, erklärt, warum sein Blatt nicht bei Apples News-Dienst dabei sein werde. Man stehe dem Konzept misstrauisch gegenüber und wolle die Leute nicht daran gewöhnen, dass sie die Inhalte der Times auch woanders fänden.

Zudem gefalle ihm nicht, dass der Journalismus der Zeitung in einer Art magischen Mix mit ganz anderen Arten von Journalismus in einen Topf verrührt werde. Zeitungen und Zeitschriften sollten nicht die Fehler vieler landesweiter TV-Sender wiederholen, die all ihre Inhalte zur Verwertung an Netflix gegeben haben. Man verliere einerseits die Kontrolle über die Kundenbeziehungen, andererseits stärke man die Konkurrenz. Netflix sei nun so stark gewachsen, dass es für eigene Inhalte neun Milliarden US-Dollar im Jahr ausgeben könne und den anderen Inhaltseigner immer weniger bezahle.

Macwelt Marktplatz

2417379