2565836

Nikkei: Apple verhandelt mit japanischer Autoindustrie um Apple Car

05.02.2021 | 09:08 Uhr | Peter Müller

Die Verträge sind noch nicht gemacht: Apple hat laut eines Berichts des japanischen Wirtschaftsblatts Nikkei noch weitere Eisen im Feuer – nicht nur Hyundai.

Hyundai-Kia ist offenbar nicht das einzige Eisen im Feuer, das Apple für sein spekuliertes Apple Car schmiedet. Laut eines Berichts von Nikkei ( via Apple Insider ) sei der Konzern in Verhandlungen mit mindestens sechs japanischen Autobauern, die als Zulieferer wesentlicher Teile für das autonome Fahrzeug infrage kämen.

Dabei stoße Apple aber nicht immer auf offene Türen, denn die angesprochenen Firmen würden auch etwaige Nachteile einer solchen Kooperation erkennen. Zwar gäbe es für die jeweiligen Marken einen gewissen Auftrieb, die Euphorie könnte sich aber schnell erschöpfen, da Apple von den Unternehmen in seiner Lieferkette viel verlange. Die mögliche Strategie mit der japanischen Autoindustrie gleiche der mit dem iPhone, für das viele Unternehmen horizontal Teile der Produktion beitragen würden. Apple konstruiere das Produkt und lasse es von Vertragspartnern fertigen. Eine mögliche Kooperation mit Kia-Hyundai sieht laut Berichten vor, dass der koreanische Konzern in seinem Werk in Georgia nach Apples Plänen komplett fertige, aber auch hier habe Cupertino die Kontrolle über Software und Hardware.

Macwelt Marktplatz

2565836