2540815

Nikon stellt Vollformatkameras Z 7II und Z 6II vor

15.10.2020 | 08:49 Uhr | Markus Schelhorn

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft soll es die beiden Kameramodelle Nikon Z 7II und Z 6II geben, zwei spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Bildsensor.

Die ersten auf der Photokina 2018 vorgestellten spiegellosen Systemkameras von Nikon mit Vollformat-Bildsensoren gibt es bald in einer überarbeiteten Version. Das kleinere Modell Nikon Z 6II (24,5 MP) soll Anfang November 2020 auf den Markt kommen, das größere Modell Z 7II (45,7 MP) folgt einen Monat später.

Gemeinsamkeiten der Nikon Z 6II und Z 7II

Charakteristisch für die Z-Kameraserie ist das Z-Bajonett mit seinem  großen Durchmesser und geringem Auflagenmaß. Das ermöglicht eine kompaktere Bauweise der Objektive und erlaubt es, per Adapter Nikkor-Objektive mit F-Bajonett von Nikons Spiegelreflexkameras ohne Einschränkungen weiterverwenden zu können. Diese Eigenschaften bietet übrigens auch die spiegellose Systemkamera-Serie EOS-R des Konkurrenten Canon .

Beide Kameras nutzen jeweils zwei Bildprozessoren der aktuellen EXPEED-6-Generation. Der Pufferspeicher ist zudem schneller und größer als bei den Vorgängermodellen, er ermöglicht  den neuen Kameras schnellere Serienbildaufnahmen. Beide Kameras nutzen zudem einen verbesserten Autofokus. Videofilmer können mit beiden Kameras eine 4K-Auflösung bei 60 Bildern pro Sekunde verwenden. Allerdings gibt es eine kleine vorläufige Einschränkung: Diese hohe Auflösung ist mit der Z II6 erst nach einem Firmware-Update möglich, die Nikon für Februar 2021 angekündigt hat. Wer die höchste Videoqualitätsstufe im HLG-Format verwenden möchte, braucht für die Nikon Z II6 zudem einen externen Rekorder.

Ein interessantes Detail für Profis: Beide Kameras bieten zwei Speicherkartenfächer, für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten. Zusätzlich kann man an beiden Kameras den Hochformat-Multifunktionshandgriff MB-N11 anbringen, der bei Bedarf einen zweiten Akku aufnimmt. Beide Modelle unterstützen darüber hinaus die neue Funkfernsteuerung WR-R11b, mit der man Blitze ansteuern und mehrere Kameras synchron auslösen kann.

Alle technischen Details der Nikon Z 6II

Alle technischen Details der Nikon Z 7II

Preise und Aktion von Nikon

Zur Einführung der Nikon Z 6II und Z 7II bietet Nikon bis 10. Januar 2021 eine Trade-In-Aktion an. 200 Euro erhält man demnach, wenn man eine gebrauchte und funktionsfähige Kamera eines beliebigen Herstellers beim Händler in Zahlung gibt. Teilnehmende Händler findet man auf www.mynikon.de/trade-in.

Die empfohlenen Verkaufspreise für die Kameras gibt Nikon mit 16 Prozent Mehrwertsteuer an:

Nikon Z 6II

Nikon Z 6II Gehäuse 2.143,56 €

Nikon Z 6II + FTZ Bajonettadapter 2.289,78 €

Nikon Z 6II Kit Z 24-70 mm 1:4 2.728,44 €

Nikon Z 6II Kit Z 24-70 mm 1:4 + FTZ Bajonettadapter 2.874,66 €

Nikon Z 6II Kit Z 24-200 mm 1:4-6,3 VR 2.923,39 €

Nikon Z 6II Kit Z 24-200 mm 1:4-6,3 VR + FTZ Bajonettadapter 3.069,61 €

Nikon Z 7II

Nikon Z 7II Gehäuse 3.313,31 €

Nikon Z 7II + FTZ Bajonettadapter 3.459,53 €

Nikon Z 7II Kit Z 24-70 mm 1:4 3.898,18 €

Nikon Z 7II Kit Z 24-70 mm 1:4 + FTZ Bajonettadapter 4.044,40 €

Zubehör für Z 6II und Z 7II

Multifunktionshandgriff MB-N11 388,94 € 

Funkfernsteuerung WR-R11b 164,74 €

 

 

 

 

Macwelt Marktplatz

2540815