2494232

Notebooksbilliger.de schließt seine Stores – wegen Corona

17.03.2020 | 15:50 Uhr |

Um dazu beizutragen, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, schließt Notebooksbilliger.de seine Stores. Auch die geplante Eröffnung eines neuen Stores in Berlin verschiebt der Elektronikversender.

Seit Montag, den 16. März 2020, hat IT-Artikel-Versender Notebooksbilliger.de seine bundesweit sechs Stores geschlossen. Die temporäre Schließung der Ladengeschäfte steht im Zusammenhang mit den gegenwärtigen Bemühungen, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Lesetipp: Notebooksbilliger.de mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden

"Notebooksbilliger.de als Unternehmen nimmt die gegenwärtige Corona-Lage sehr ernst", erklärt dazu Zoltan Maklary, Director Marketing bei dem Elektronikversender: "Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und möchten unseren Beitrag dazu leisten, das Virus einzudämmen und somit unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und die Gesellschaft zu schützen."

Store-Eröffnung in Berlin verschoben

Aus diesem Grund wurden nicht nur die Notebooksbilliger.de-Stores vorübergehend geschlossen. Ebenso wird die ursprünglich für den 21. März 2020 geplante Eröffnung eines neuen Stores an der Leipziger Straße 96 in Berlin verschoben.

"Soweit es möglich ist, arbeiten unsere Mitarbeiter bereits im Home Office", berichtet Maklary weiter. Der Online-Shop von Notebooksbilliger.de sei von diesen Maßnahmen nicht betroffen: "Unsere Kunden können wie gewohnt bei uns ihre Technik online bestellen. Selbstverständlich steht ihnen auch unser Kundenservice uneingeschränkt zur Verfügung."

Macwelt Marktplatz

2494232