966168

Notlösung

14.03.2007 | 17:59 Uhr |

Notlösung

Lässt sich der Mac nach einem fehlerhaftem Update nicht mehr starten (auch nach einer längeren Wartepause von mehreren Minuten), lässt sich die vorhandene Installation des Betriebssystem möglicherweise mit dem erwähnten Combo Installer und einigen Terminal-Befehlen retten. Wichtigste Voraussetzung ist aber ein zweiter Mac und ein Firewire-Kabel - nur damit lässt sich der Combo-Installer auf die eingebaute Festplatte des defekten Macs kopieren.

0.) Zuerst lädt man auf dem zweiten Mac den Combo Installer für Mac-OS X 10.4.9 (Intel für alle Intel-Macs, Power-PC für alle anderen); verbindet dann mit dem Firewire-Kabel die beiden Macs und startet den defekten Mac neu und hält dabei die Taste T gedrückt, bis das Firewire-Logo in Gelb auf blauem Hintergrund sichtbar wird. Dann kann vom zweiten Mac die Datei auf die eingebaute Festplatte kopieren. Wir empfehlen, den Combo Installer in das oberste Verzeichnis der internen Festplatte zu kopieren.

1.) Man startet mit einer Original-CD oder DVD von Mac-OS X neu (notfalls die Wahltaste beim Neustart gedrückt halten, bis auf dem Bildschirme Symbole sichtbar werden, die zeigen, von welchen Geräten dieser Mac starten kann).

2.) Im Installationsprogramm wählt man die normale Installationssprache, in der Regel Deutsch.

3.) Danach kann man in der Menüzeile über den Punkt "Dienstprogramme" das Programm Terminal starten. Wer den Combo Installer in das oberste Verzeichnis kopiert hat, sollte mit dem folgenden Befehl in der Lage sein, den Installer zu öffnen und so die Installation von Mac-OS X 10.4.9 zu starten:

/Volumes/[Name der internen Fesplatte]/usr/bin/open /Volumes/[Name der internen Festplatte]/MacOSXUpdCombo10.4.9PPC.dmg

Zwei Abschnitte in diesem Befehl verdienen Beachtung:

- Der Unix-Befehl lautet eigentlich "open". Nach dem Start von CD/DVD ist man aber gezwungen, den kompletten Name der internen Festplatte einzutippen; er lautet zum Beispiel /Volumes/Macintosh\ HD/usr/bin/open Leerzeichen im Namen der Festplatte müssen - wie in unserem Beispiel durch rückwärtsgeneigten Schrägstrich (mit Wahl-Hochstelltaste-7 eingeben) und einem Leerzeichen ersetzt werden (Wer Sonderzeichen wie Ö, Ä oder scharfes S im Namen der internen Festplatte verwendet, kann diesen Lösungsweg nicht nutzen!).

- Einziger Parameter für den Befehl open ist der Name des Combo Installers. Dieser Parameter muss nach dem Wort "open" und einem Leerzeichen eingetippt werden. Wie in der vorigen Bemerkung beschrieben, muss man also den kompletten Namen der Festplatte, zum Beispiel /Volumes/Macintosh\ HD eintippen, gefolgt vom vollständigen Namen der Datei des Combo Installers. Dieser Name endet auf einem Power-PC-Mac mit "PPC.dmg", auf einem Intel-Mac mit "Intel.dmg".

Macwelt Marktplatz

966168