2468528

O2/Telefónica Deutschland: An diesen Orten wurde LTE ausgebaut

15.11.2019 | 10:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

O2 hat sein LTE-Netz ausgebaut und 550 neue LTE-Sender in Betrieb genommen. An diesen Orten soll das O2-Mobilfunknetz jetzt schneller sein.

Telefónica Deutschland hat sein LTE-Netz weiter ausgebaut und im Oktober 2019 laut eigenen Angaben mehr als 550 neue LTE-Sender, verteilt über alle 16 Bundesländer, in Betrieb genommen. Dabei werden in der Regel bestehende GSM-/UMTS-Stationen um LTE erweitert.

Im Rahmen des Ausbauprogramms im Oktober 2019 würde LTE für Kunden von Telefónica Deutschland/O2 erstmals in diesen Landkreisen, Städten und Gemeinden zur Verfügung stehen:

  • Baden-Württemberg: Biberach, Böblingen, Freudenstadt, Göppingen, Mannheim, Ostalbkreis, Rastatt, Rottweil, Tübingen, Zollernalbkreis

  • Bayern: Altötting, Amberg-Sulzbach, Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Cham, Coburg, Dachau, Erding, Freyung-Grafenau, Fürstenfeldbruck, Günzburg, Hof, Ingolstadt, Kaufbeuren, Landsberg am Lech, Landshut, München, Neustadt an der Aisch – Bad Windsheim, Oberallgäu, Ostallgäu, Regensburg, Rottal-Inn, Straubing-Bogen, Weilheim-Schongau, Weißenburg-Gunzenhausen

  • Berlin: Berlin

  • Brandenburg: Cottbus, Elbe-Elster, Ostprignitz-Ruppin, Spree-Neiße

  • Bremen: Bremen, Bremerhaven

  • Hamburg: Hamburg

  • Hessen: Frankfurt am Main, Kreis Groß-Gerau, Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden

  • Mecklenburg-Vorpommern: Ludwigslust-Parchim, Mecklenburgische Seenplatte, Nordwestmecklenburg, Rostock, Schwerin, Vorpommern-Greifswald

  • Niedersachsen: Aurich, Cloppenburg, Emsland, Göttingen, Harburg, Leer, Osnabrück, Nienburg/Weser, Region Hannover, Vechta, Verden, Wesermarsch

  • Nordrhein-Westfalen: Aachen, Bochum, Düsseldorf, Essen, Herne, Krefeld, Kreis Borken, Kreis Coesfeld, Kreis Mettmann, Kreis Minden-Lübbecke, Kreis Olpe, Kreis Recklinghausen, Kreis Steinfurt, Kreis Unna, Kreis Viersen, Kreis Warendorf, Kreis Wesel, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Oberbergischer Kreis, Solingen, Wuppertal

  • Rheinland-Pfalz: Germersheim, Mayen-Koblenz

  •  Saarland: Neunkirchen

  • Sachsen: Bautzen, Chemnitz, Leipzig, Mittelsachsen, Nordsachsen, Zwickau

  • Sachsen-Anhalt: Magdeburg, Salzlandkreis, Stendal

  • Schleswig-Holstein: Flensburg, Kreis Dithmarschen, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Ostholstein, Kreis Stormarn

  • Thüringen: Gera, Greiz, Schmalkalden-Meiningen, Sonneberg, Weimar

Zudem habe O2 die LTE-Versorgung entlang bestimmter Verkehrswege verbessert oder erstmals eingerichtet. Beispielsweise am Autobahndreieck Wittstock/Dosse (A19 und A24) in Brandenburg, bei der A4 bei Olpe, entlang der A8 bei Olching (Fürstenfeldbruck), bei der A14 bei Staßfurt (Salzlandkreis), entlang der A19 bei Fünfseen (Mecklenburgische Seenplatte), entlang der B6 bei Oschatz (Nordsachsen), bei der B14 bei Heilsbronn (Ansbach) und enttlang der B85 bei Roding (Cham) und sowie längs der B211 bei Ovelgönne (Wesermarsch).

Durch die Netzausbaumaßnahmen der vergangenen Monate könne O2 mehr als drei Millionen Menschen zusätzlich mit LTE versorgt. Laut O2 habe sich auch die durchschnittliche Nutzungsgeschwindigkeit im O2-Netz verbessert. So würden O2-Kunden im Jahr 2019 durchschnittliche Geschwindigkeiten von 39,2 Mbit/s nutzen. 2018 wären es noch 30 Mbit/s gewesen. O2 betont, dass durch den LTE-Netzausbau Gesprächsabrisse seltener werden würden. Im Vergleich zu 2018 habe sich die Stabilität um 25 Prozent gesteigert. Hoffentlich bemerken das auch die O2-Kunden...

Macwelt Marktplatz

2468528