984864

O2 will Briten mit neuen iPhone-Tarifen locken

30.01.2008 | 10:56 Uhr |

Wenn das iPhone in Europa bislang auch weniger Erfolge als in den USA vermelden kann, so hat zumindest der britische Exklusiv-Anbieter des Apple-Telefons jetzt nachgebessert: Für die gleichen Grundgebühren gewährt O2 seinen Kunden nun sowohl die bis zu dreifache Anzahl an Freiminuten als auch deutlich mehr inklusive Textnachrichten.

Allerdings profitieren nicht nur iPhone-Besitzer von Veränderungen in der Tarifstruktur, erklärt Macworld UK : Der Netzbetreiber habe für alle Kunden neue Tarife eingeführt. Dennoch könne das neue Angebot den iPhone-Verkäufen auf den britischen Inseln zu neuem Schwung verhelfen. Im billigsten Tarif zu monatlich umgerechnet rund 48 Euro sind ab dem 1. Februar 600 Freiminuten und 500 SMS enthalten.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
984864