2197951

OS X 10.12 kann Entsperrung per Touch ID erlauben

20.05.2016 | 10:36 Uhr |

Vieles, was ein iPhone oder iPad hat, würde sich auch auf dem Mac gut machen. So auch die Touch ID, die Fingerabdruckerkennung.

Die Touch ID wurde mit dem iPhone 5S vorgestellt , mittlerweile liefert Apple manche mobile Geräte mit der zweiten Generation der Fingerabdruckerkennung aus. Die Technologie stammt aus der Entwicklung von Authentech , einer Biometrie-Firma, die Apple 2012 dazugekauft hat.  Authentec lieferte noch in der Prä-Apple-Ära eine Hardware aus, die einen Rechner per Fingerabdruck entsperren lies. Die Entwicklung hat es aber nie auf den Mac geschafft.

Nun kann es soweit sein, allerdings auf Umwegen. Macrumors will erfahren haben, dass Apple-Ingenieure für die kommende Version von OS X 10.12 an der Touch-ID-Integration arbeiten. Allerdings soll der Mac keinen eigenen Fingerabdruck-Sensor mitbringen, die Entsperrung muss auf einem entsprechend ausgestatteten iPhone oder iPad stattfinden. Laut Berichten soll sich die Identifikation per Bluetooth-Framework abspielen, was bedeutet, dass eine breite Spanne von Macs und Macbooks diese Funktion unterstützen kann, nicht nur die neuesten Modelle. Apple baut die neueren Bluetooth-4-Module in die iMacs ab 2012, alle Macbooks, Macbooks Air ab 2011, Macbooks Pro ab 2012 und Macs Mini ab 2011 ein.  Wie Touch ID  auf dem Mac aussehen kann, zeigt wohl momentan die Apple Watch: Auf einem entsperrten iPhone lässt sich die Codesperre von der verbundenen Apple Watch umgehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2197951