2531496

Oceanmata: Weniger Plastikmüll mit iPhone-Hüllen aus Zucker

03.09.2020 | 09:17 Uhr | Thomas Hartmann

Das Start-up Oceanmata will die Ozeane vom Plastikmüll befreien und finanziert sich durch den Verkauf kompostierbarer Handyhüllen.

Weniger Plastik ist ”Meer”, mit diesem Motto wirbt Oceanmata für das eigene Projekt. Damit möchte man gegen zugemüllte Strände und Straßen angehen und Umweltverschmutzung durch Plastik einschränken. Das Team stellt sich mit seiner eigenen Story vor . Demnach hat man auf Bali in Medewi ein derzeit vierköpfiges Team vor Ort, das Plastik am Strand und im Ozean auf Bali sammelt. Oceanmata will dessen Mitgliedern ein sicheres Einkommen ermöglichen, wozu die Verkäufe von kompostierbaren Handyhüllen und Cases für Airpods dienen.

So findet man auf der Website des Start-ups für zahlreiche iPhones ab dem iPhone 6 bis einschließlich den aktuellen Apple-Handys wie iPhone 11 Pro Max oder dem iPhone SE (2020) passende Hüllen in den Farben Türkis, Grau oder Schwarz mit dem Aufdruck ”Oceanmata”. Dadurch soll man aber nicht nur Kunde bei den Machern des Projekts werden, sondern ”Teammitglied”: ”Als Dank für deinen Kauf sammeln wir in deinem Namen 1 KG Ozean-Plastik aus den Meeren rund um Bali”, heißt es dort. Man habe bisher schon 19.439 Kilogramm Plastik mit Hilfe der eigenen Kundschaft aus Ozeanen sammeln und recyceln können.

Genau aufgeführt wird auch, woraus die zu 100 Prozent kompostierbaren iPhone-Hüllen bestehen, Hauptbestandteil ist demnach mit 77 Prozent Zucker. Die genaue Auflistung findet sich auf der Website.

Eine solche Hülle kostet 30 Euro inklusive Versand, welcher 2–3 Tage dauern soll. Mit Oceanmata erhält man laut Anbieter auch ein nachhaltiges Schutzglas für diverse iPhone-Modelle zum Preis von 15 Euro. Und auch Airpods-Cases hat man in verschiedenen Farben auf Lager, diese gibt es zum Preis von 25 Euro und bestehen aus Holzspänen, Zucker und Bio-Kunststoff. Bezahlt werden kann auf vielfältige Weise von Paypal über Amazon bis hin zu Kreditkarten oder auf Rechnung.

Unsere Meinung: Ein spannendes und unterstützenswertes Projekt, das vom Ansatz her ein wenig an die nachhaltige Suchmaschine Ecosia erinnert, die für Internet-Suchen über ihre Website Bäume pflanzen lässt. So oder so – es ist ein guter Plan, auch über den Konsum für Nachhaltigkeit und Unterstützung zum Umweltschutz zu sorgen. Durch die Verwendung von unschädlichen Herstellungsstoffen wie auch praktische Aktionen vor Ort, in diesem Fall das Sammeln und Recyceln von Plastikmüll aus dem Meer.

Macwelt Marktplatz

2531496