2583089

Oscars 2021: Netflix feiert erfolgreichste Oscars-Nacht

26.04.2021 | 10:51 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Bei den Oscars 2021 hat Netflix mehr Preise als in den Vorjahren erhalten. Auch Facebook gewinnt den ersten Oscar.

F├╝r Netflix war es die bisher erfolgreichste Oscar-Nacht, obwohl sich Netflix wahrscheinlich auch ein paar mehr Preise gew├╝nscht h├Ątte. Letztendlich war Netflix aber das erfolgreichste Filmstudio des vergangenen Jahres - gemessen an den erhaltenen Oscars. Nach ├╝ber 30 Nominierungen im Vorfeld erhielten die folgenden Netflix-Produktionen schlie├člich die begehrte Filmtroph├Ąe:

Die 93. Oscar-Verleihung endete Montag fr├╝h (deutscher Zeit) und die Disney-Produktion "Nomadland" (auf Hulu in den USA verf├╝gbar) der chinesischst├Ąmmigen Regisseurin Chlo├ę Zhao, die auch das Drehbuch schrieb, wurde zum besten Film des Jahres gek├╝rt. Zhao erhielt auch den Oscar f├╝r die beste Regie und die in "Nomadland" mitwirkende Schauspielerin Frances McDormand den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin". Aktuell arbeitet Zhao ├╝brigens an dem Marver-Film "The Eternals", der unter ihrer Regie und mit ihrem Drehbuch im November 2021 in die Kinos kommen soll.

Erster Oscar f├╝r Facebook-Prooduktion, je zwei Oscars f├╝r Amazon und Disney Plus

Facebook durfte sich auch ├╝ber den allerersten Oscar freuen: Der vom Oculus-VR-Team produzierte Kurzfilm "Colette" erhielt den Preis. Disney Plus gewann zwei Oscars (f├╝r den Pixar-Film "Soul" - hier auf Disney Plus ) und Amazon ebenfalls zwei Troph├Ąen (f├╝r "Sound of Metal" - hier auf Amazon Prime Video zu sehen ).

Alle Gewinner der 93. Oscar-Preisverleihung:

  • Bester Film: "Nomadland"

  • Beste Regie: Chlo├ę Zhao ("Nomadland")

  • Bester Hauptdarsteller: Anthony Hopkins - "The Father"

  • Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand - "Nomadland"

  • Bester Nebendarsteller: David Kaluuya - "Judas and the Black Messiah"

  • Beste Nebendarstellerin: Yuh-Jung Youn - "Minari"

  • Bester animierter Film: "Soul" (von Pete Docter und Dana Murray)

  • Bester animierter Kurzfilm: "If Anything Happens I Love You"

  • Bestes Original-Drehbuch: Emerald Fennell ("Promising Young Woman")

  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Christopher Hampton und Florian Zeller ("The Father")

  • Bester Schnitt: "Sound of Metal"

  • Bester Ton: "Sound of Metal"

  • Beste visuelle Effekte: "Tenet"

  • Beste Filmmusik: "Soul"

  • Bester Filmsong: "Fight for You" (aus "Judas and the Black Messiah")

  • Beste Kamera: Erik Messerschmidt ("Mank")

  • Bestes Szenenbild: "Mank"

  • Bestes Kost├╝mdesign: "Ma Rainey┬┤s Black Bottom"

  • Bestes Make-Up / Frisuren: "Ma Rainey┬┤s Black Bottom"

  • Bester Dokumentarfilm: "Mein Lehrer, die Krake"

  • Bester Kurzfilm (Unterhaltung): "Two Distant Strangers"

  • Bester Kurzfilm (Dokumentation): "Colette"

  • Bester ausl├Ąndischer Film: "Der Rausch" aus D├Ąnemark

Macwelt Marktplatz

2583089