2233935

PWNFest: Lücke in Desktop-Safari, iPhone 7 unknackbar

14.11.2016 | 11:27 Uhr |

Auf einem Hacker-Wettbewerb wurde eine Lücke in Safari für macOS Sierra gefunden. iPhone 7 bleibt indes sicher.

Geknackt: Auf der Sicherheitskonferenz PWNFEST ist es einem vereinigten Hacker-Team der Gruppen Pangu und JH gelungen, Safari unter macOS Sierra zu knacken und Root-Zugriff auf das System zu erhalten, die Programmierer konnten den ausgeschriebenen Preis in Höhe von 100.000 US-Dollar einsacken. Auch Microsofts Browser Edge und Googles Smartphone Pixel erwiesen sich als anfällig, die Prämie über 180.000 US-Dollar für einen Exploit des iPhone 7 unter iOS 10 konnte sich indes niemand verdienen. Wie die Hacker Safari innerhalb von 20 Sekunden knacken konnten, blieb ihr Geheimnis, Erkenntnisse über Sicherheitslücken werden nur mit den Herstellerfirmen geteilt, damit diese mit Updates reagieren können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2233935