2523861

Patent: Apple Pencil mit haptischem Feedback

29.07.2020 | 11:31 Uhr | Peter Müller

Für eine künftige Generation des Apple Pencil hat Cupertino ein Patent zugesprochen bekommen, das Vibrationsalarm im Stift ermöglicht.

Der Apple Pencil könnte in Zukunft haptisches Feedback geben  – in einer neuen Generation, denn dafür ist neue Hardware notwendig. Apple hat aber am Dienstag ein Patent gewährt bekommen, das eben genau das beschreibt: "Pencil Haptics". Die Physik dahinter ist relativ banal und findet längst bei Vibrationsalarmen oder eben dem Haptic Touch Einsatz: Ein Piezokristall mit einer Unwucht rotiert im Stift, dadurch, dass der Schwerpunkt nicht in der Mitte liegt, entsteht eine Vibration.

Die Herausforderung besteht jedoch darin, die Technik in den dünnen Stift zu integrieren, so dass sie nicht mit anderen Funktionen in Konflikt gerät: Der Apple Pencil ist etwa in der Lage, seine Neigung zu erkennen, so dass er zum Schraffieren eingesetzt werden kann. Der Stift bekomme nur vom iPad das Signal, haptisches Feedback geben zu müssen, eine eigene Logik soll nicht an Bord sein. Je mehr Piezos verbaut werden, desto stärker spürbar wird auch die Rotation, doch geht das zu Lasten des Gesamtgewichts des Stifts.

Apple Pencil (1. Gen.) bei Amazon

Die erste Generation des Apple Pencil hatte Apple zusammen mit dem ersten iPad Pro im September 2015 herausgebracht, die zweite Generation kam mit dem iPad Pro von 2018.

Apple Pencil (2. Gen.) bei Amazon

Macwelt Marktplatz

2523861