2485654

Patent: Apple arbeitet an faltbarer Smartphone-Technik

05.02.2020 | 16:37 Uhr | Denise Bergert

Apple hat ein spezielle Scharnier für faltbare Displays entwickelt, das verhindern soll, dass sich Knicke bilden.

Nach Samsung und Motorola arbeitet nun auch Apple an faltbarer Smartphone-Technik. Hinweise darauf liefert zumindest ein aktuelles Patent , das in dieser Woche vom US Patent and Trademark Office genehmigt wurde. Unter dem Titel „Electronic devices with flexible displays and hinges“ zeigt Apple dabei ein spezielles Smartphone-Scharnier, das Knicke und Dellen im flexiblen Display verhindern soll. Wie der US-Konzern im Patent-Papier erklärt, setzt das Scharnier das faltbare Display soweit unter Druck, dass sich das Smartphone in der Mitte zusammenklappen lässt, baut jedoch auch gleichzeitig so viel Spannung auf, dass der Bildschirm in diesem Zustand nicht zu stark einknickt und etwa wie beim Galaxy Fold Dellen und Knicke bildet. Diese Technik würde auch den Einsatz von dünnem Glas als Bildschirmschutz ermöglichen.

Ob das aktuelle Patent tatsächlich Hinweise darauf gibt, dass Apple an einem faltbaren iPhone arbeitet, bleibt jedoch fraglich. Der US-Konzern meldet fast im Wochentakt neue Technik zum Patent an. Faltbare Smartphone-Displays waren auch bereits des Öfteren darunter. 2018 wurde dem Unternehmen beispielsweise ein ganz ähnliches Patent gewährt. Zweifelsohne gehören faltbare Bildschirme jedoch zu einem Forschungsbereich bei Apple. Ob das bedeutet, dass Apple tatsächlich jemals ein Foldable herausbringt, ist ungewiss. Schließlich forscht das Unternehmen in alle Richtungen, bringt aber jährlich nur wenige Produkte auf den Markt.

Macwelt Marktplatz

2485654